ISG-Blockade (ISG-Syndrom) • Behandlung und Übungen (2022)

Schmerzen im unteren Rücken, die ins Gesäß ausstrahlen, müssen nicht immer von einem Bandscheibenvorfall, Hexenschuss oder vom Ischias kommen. Eine häufige Ursache ist die Blockierung des ISG, des Iliosakralgelenks. Warum das ISG blockiert, wie man selbst die Blockade lösen kann und welche Möglichkeiten es gibt, einer ISG-Blockade vorzubeugen.

ISG-Blockade (ISG-Syndrom) • Behandlung und Übungen (1)
© iStock.com/Jan-Otto

Fast jeder Erwachsene erlebt mindestens einmal im Leben eine ISG-Blockade. Rund 25 Prozent der Beschwerden im unteren Rücken gehen auf das ISG zurück, Männer und Frauen sind dabei gleich häufig betroffen. Ein ISG-Syndrom wird schnell mit anderen Erkrankungen des unteren Rückens verwechselt. Tritt eine ISG-Blockierung das erste Mal akut auf, lässt sie sich gut behandeln und heilt aus. Häufig entwickelt sich die Erkrankung jedoch zu einem chronischen Leiden.

Im Überblick:

  • Was ist das ISG?
  • Symptome
  • Diagnose
  • Behandlung
  • Schlafposition bei ISG-Blockade
  • Übungen
  • Vorbeugen

Zehn Tipps gegen Gelenkschmerzen

Was ist das ISG?

ISG ist die Abkürzung für Iliosakralgelenk, es wird auch Kreuzbein-Darmbein-Gelenk oder kurz Kreuz-Darmbeingelenk genannt. Das Gelenk verbindet die untere Wirbelsäule mit dem Beckenring. Am unteren Rücken geht die Lendenwirbelsäule in das Kreuzbein (Os Sacrum) über. Die verwachsene Wirbelstruktur des Kreuzbeins trifft rechts und links auf das schaufelförmige Darmbein (Os Ilium) und bildet eine Gelenkfuge. Diese Verbindung wird Iliosakralgelenk (ISG) genannt. Für den Zusammenhalt der beiden Gelenkflächen und die Stabilität des ISG sorgen zahlreiche Bänder und Muskeln im Beckenraum, im unteren Rücken und im Gesäß.

Das Iliosakralgelenk ­– es gibt zwei davon – ist ein sehr festes und das am wenigsten bewegliche Gelenk des menschlichen Körpers, es kann aktiv nicht selbst angesteuert werden. Es stellt die Schnittstelle zwischen Wirbelsäule und Becken dar. Als Übergangsstelle zwischen Oberkörper und Beinen ist das Iliosakralgelenk besonders anfällig für eine Blockierung.

Auch während der Geburt spielen die Iliosakralgelenke eine große Rolle: Obwohl sie nur minimal beweglich sind, sorgen sie für die Dehnung der Schambeinfuge, das Becken weitet sich, sodass genug Platz für das Köpfchen des Kindes ist. Möglich wird diese ISG-Bewegung, weil unter dem Einfluss von Hormonen in der Schwangerschaft die Bänder im Becken weicher und flexibler sind.

(Video) ISG-Blockade lösen 👉 4 Übungen gegen das ISG-Syndrom | Teil 2

Symptome einer ISG-Blockade

Ziehende mitunter sogar heftige Schmerzen im unteren Rückenbereich, im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule oder am Übergang zum Steißbein sind Hauptsymptome einer ISG-Blockade. Die Schmerzen treten meist einseitig, links oder rechts, auf – je nachdem, welches ISG betroffen ist. Sie strahlen häufig in die Leiste aus, manchmal bis in das Gesäß und den Oberschenkel sowie in den darüber liegenden Rückenbereich.

Häufig verstärken sich die Schmerzen nach

  • längerem Sitzen
  • beim Aufstehen aus dem Sitzen
  • beim schnellen Vornüberbeugen
  • wenn das Bein in der Hüfte zur Seite gedreht wird, wie beim Schneidersitz oder beim Aussteigen aus dem Auto

Menschen, deren ISG chronisch instabil ist, hören manchmal sogar ein Knacken beim Aufstehen aus dem Sitzen und haben das Gefühl, dass etwas in der Hüfte klemmt oder das Bein instabil ist und einknickt.

ISG-Beschwerden können mitunter mit einem Bandscheibenvorfall, einem Hexenschuss oder auch Schmerzen am Ischias verwechselt werden. Jedoch sind bei einer ISG-Blockade in der Regel keine Nerven oder Nervenwurzeln, die aus dem Rückenmarkskanal austreten, betroffen. Typische Gefühlsstörungen und sind daher eher selten.

Ähnliche Symptome wie eine Blockierung des ISG kann jedoch auch eine Blockade der Wirbel im Bereich der Lendenwirbel und am Übergang zum Steißbein verursachen. Ein*e Ärztin*Arzt oder erfahrene*r Physiotherapeut*in wird jedoch mit wenigen diagnostischen Griffen feststellen, ob das ISG blockiert ist oder nicht.

ISG-Blockade: Ursachen, Auslöser, Risikofaktoren

Die Gründe, die zu einer Blockade des ISG führen, sind vielfältig. Zu einem ISG-Syndrom (ISG-Blockade)kommt es, wenn sich Darmbein und Kreuzbein zueinander verschieben oder ein Teil des Iliosakralgelenks aus dem Gelenkspalt herausgleitet. Das ohnehin straffe Gelenk ist dann stark in seiner Beweglichkeit eingeschränkt.

Die Gelenkkapseln werden gereizt, es kommt zu Entzündungsreaktionen und Schmerzen. Muskeln und Bänder versuchen zudem, die Fehlstellung des Gelenks auszugleichen, wodurch sich Muskeln verspannen. Weitere Schmerzen und eine Schonhaltung der Betroffenen sind die Folge.

Falsche Bewegungen als Ursache der ISG-Blockade

Zu einer akuten ISG-Blockade kommt es durch kurze, ruckartige Bewegungen und Fehlbelastungen: So können sich beim Heben von schweren Gegenständen, beim Verfehlen einer Treppenstufe (ins Leere treten) oder beim Stolpern die beiden Gelenkflächen verschieben oder verhaken. Diese Ursache ist jedoch seltener als angenommen.

Ursache: Zu schwach ausgeprägte Muskeln

Sehr häufig führen muskuläre Verspannungen im Lendenwirbel- und Beckenbereich, die sich über einen längeren Zeitraum aufgebaut haben, zu einer ISG-Blockade. Normalerweise hält das System der Rumpfmuskeln (am unteren Rücken, rund um das Hüftgelenk, in Bauch und am Gesäß) die Iliosakralgelenke stabil in ihrer normalen Lage. Sind jedoch die Muskeln und Bänder zu schwach oder besteht ein Ungleichgewicht, dann können sich die Iliosakralgelenke verschieben und blockieren.

Solch eine muskuläre Dysbalance kommt häufig zustande durch zu wenig Bewegung und fehlenden Ausgleich bei sitzender Tätigkeit, Schonhaltung bei Rückenschmerzen oder durch Fehlhaltungen aufgrund von anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates (zum Beispiel an den Füßen, den Knien oder der Hüfte) oder auch durch falsches Training bei Sportler*innen.

Auch ein Beckenschiefstand kann dafür verantwortlich sein, dass die Muskeln im Beckenring ein Ungleichgewicht aufweisen. Solch ein Beckenschiefstand ist selten angeboren, er kann auch nach Operationen, beispielsweise am Knie, Fuß, Wirbelsäule, Hüfte, oder Unfällen entstehen.

Das sind die größten Rückensünden

(Video) Iliosakralgelenk-Syndrom (ISG Schmerzen) - Übungen zum Mitmachen - ISG Syndrom

ISG-Blockade in der Schwangerschaft

Schwangere Frauen haben häufig auch mit ISG-Beschwerden zu kämpfen. Die Umstellung des Hormonhaushaltes führt zu einer Lockerung der Bänder im Beckenraum, das ISG ist dadurch nicht mehr so stabil wie vor der Schwangerschaft und kann leichter blockieren.

Entzündungen und Abnutzung des ISG

Entzündungen des Gelenks verursachen manchmal ähnliche Symptome wie eine klassische ISG-Blockierung. So sind bei Morbus Bechterew sehr oft die Iliosakralgelenke betroffen. Die Krankheit, die zum Rheuma gehört, führt häufig zu einer Entzündung des Kreuzbein-Darmbeingelenks (Sacroiliitis). Auch entzündliche Erkrankungen des Darms greifen gelegentlich auf das ISG (und andere Gelenke) über.

Wie andere Gelenke können sich auch die Iliosakralgelenke abnutzen. Die Arthrose des ISG führt zu Entzündungen und Versteifungen des Gelenks und verursacht die gleichen Symptome wie die ISG-Blockade. Zu weiteren möglichen Ursachen für ein ISG-Syndrom gehören gleitende Wirbel (Instabilität der Wirbelsäule), Infektionen oder in sehr seltenen Fällen Tumore.


Diagnose: Ablauf der Untersuchung bei Verdacht auf ISG-Blockade

Schmerzen im unteren Rückenbereich können sehr verschiedene Ursachen haben. Für die*den Ärztin*Arzt ist es deshalb wichtig zu wissen,

  • wann die Schmerzen das erste Mal aufgetreten sind und ob es einen Unfall oder ein ähnliches Ereignis gab,
  • bei welche Bewegungen die Schmerzen auftreten, wann sie sich verstärken oder abschwächen,
  • welche Begleitsymptome auftreten (Ausstrahlen ins Bein, in die Hüfte, Gefühlsstörungen).

Auch vorangegangene Operationen (an Knie, Hüfte, Wirbelsäule), weitere Vorerkrankungen und die Art der Tätigkeit (sitzend oder stehend) sind von großer Bedeutung.

Funktionstest und Provokationstest

Bei der anschließenden körperlichen Untersuchung wird die*der Ärztin*Arzt die Körperhaltung begutachten, verschiedenste Tests durchführen und so herausfinden, ob die Beschwerden wirklich vom ISG verursacht werden. Der Gelenkspalt zwischen Kreuzbein und Darmbein lässt sich nämlich recht gut ertasten. Bei verschiedensten Bewegungen (beim Vornüberbeugen, in der Bauchlage und/oder Rückenlage) wird die Lage und das Gelenkspiel begutachtet oder Schmerzen provoziert.

Bildgebende Verfahren wie das Röntgen von Becken, Hüfte und Lendenwirbelsäule (LWS) ein CT oder MRT können die Diagnose vervollständigen. Mit diesen Untersuchungen sollen vor allem andere mögliche Erkrankungen (Bandscheibenvorfall, Arthrose, Wirbelbrüche) ausgeschlossen werden. Eine Blutuntersuchung ist zum Beispiel beim Verdacht auf Morbus Bechterew oder eine andere rheumatische Erkrankung nötig.

Mit Injektionen den Schmerz lokalisieren

Um herauszufinden, was genau die ISG-Schmerzen verursacht, können auch schmerzlindernde Substanzen direkt in das Gelenk injiziert werden. Die Injektionsnadel wird unter Röntgen- oder CT-Kontrolle in das Iliosakralgelenk eingestochen. Lassen die Schmerzen nach der Injektion nach, dann ist das ISG selbst die Ursache für die Beschwerden im unteren Rücken. Wird keine Schmerzlinderung beobachtet, dann müssen andere Gründe für die Symptome vorliegen.

Therapie: Wie wird eine ISG-Blockade behandelt?

Eine erstmalige, akut aufgetretene ISG-Blockade lässt sich in der Regel gut behandeln. In manchen Fällen renkt sich das ISG sogar von allein wieder ein. Schwieriger wird es, wenn die Beschwerden bereits über einen längeren Zeitraum auftreten oder immer wiederkehren. Die Therapie eines solchen chronischen ISG-Syndroms dauert lange, ist schwierig und erfordert eine konsequente Mitarbeit der betroffenen Person.

Mit Manueller Therapie die Blockierung lösen

Mittel der Wahl bei einer ISG-Blockade ist zunächst die Manuelle Therapie. Dabei werden zwei verschiedene Techniken angewandt:

(Video) ISG Blockade lösen - Intensive Übungsroutine für ein freies Iliosakralgelenk (Übungen zum Mitmachen)

  • Bei der Manipulation wird mit speziellen Handgriffen ein kurzer, kräftiger Impuls auf das ISG abgegeben, welches sich dadurch wieder einrenkt. Diese Manipulation ist besonders wirksam, wenn eine ISG-Blockade erstmals aufgetreten ist und erst seit kurzem Beschwerden verursacht.

  • Im Unterschied dazu wird bei der Mobilisation das Iliosakralgelenk nur leicht in seinem natürlichen Gelenkspielraum bewegt und gedehnt.

Beide Techniken machen das ISG zwar wieder frei, doch sie ändern nichts an den muskulären Dysbalancen, die zur Blockade des Gelenks geführt haben. Deshalb sollten parallel zur Manuellen Therapie auch spezielle Übungen zur Kräftigung der Muskulatur gezeigt und trainiert werden.

In den ersten Tagen können zusätzlich entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente starke Schmerzen erträglicher machen, auch Injektionen werden mitunter verabreicht. Wärmeanwendungen wie Fango, Körnerkissen oder Wärmflasche können helfen, die verkrampften Muskeln zu entspannen.

Operation am Iliosakralgelenk

Bei fortgeschrittener Arthrose des ISG kann mittels Operation das ISG versteift werden. Bei dieser OP werden Darm- und Kreuzbein mittels Titanstäbchen mit dreieckigem Querschnitt verbunden. Die Metallstäbe wachsen in die Knochensubstanz ein und sorgen für eine dauerhafte Stabilisierung des ISG. Leider können auch nach einer Operation weiterhin Schmerzen im ISG bestehen.

ISG-Blockade: Die richtige Schlafposition bei Rückenschmerzen

Die Schmerzen bei einer ISG-Blockade können Betroffene oftmals lange wach halten und beim Schlafen hindern. Zudem kann die falsche Schlafposition das betroffene Gelenk zusätzlich belasten und die Beschwerden verschlimmern. Die ideale Schlafposition bei einer ISG-Blockade ist auf dem Rücken liegend mit einem flachen Kissen. So wird das Gelenk nicht einseitig belastet wie etwa in einer Seitenlage.

Zudem ist die Anschaffung einer passenden Matratze wichtig, um weiteren Rückenschmerzen vorzubeugen.

Schlafpositionen: Welche sind gesund und helfen bei Beschwerden?

ISG-Blockade selber lösen: Drei einfache Übungen

Es gibt verschiedene Übungen, die dabei helfen können, eine ISG-Blockierung selbst zu lösen und das Gelenk zu mobilisieren. Wenn sich jedoch nach diesen Übungen die Beschwerden nicht bessern oder Schmerzen auftreten, sollte unbedingt ärztliche oder physiotherapeutische Hilfe eingeholt werden.

(Video) ISG Blockade einfach erklärt ➡️ Löse Deine ISG Schmerzen mit diesem Wissen (Teil 1)

Diese Übungen helfen bei einer ISG-Blockade:

  1. Wechselseitiges Beinschieben: Man liegt auf dem Rücken mit ausgestreckten Beinen. Abwechselnd wird nun das rechte und linke Bein aus dem Hüftgelenk heraus für wenige Zentimeter nach vorne geschoben. Das Bein bleibt dabei auf der Unterlage.
  2. Einseitiges Beckenheben: Dazu stellt man sich im Vierfüßlerstand auf eine Bank oder Tisch und kreuzt die Fußgelenke übereinander. So weit an die Kante rutschen, dass ein Knie frei in der Luft schwebt. Nun dieses Bein mit der Hüfte mehrfach heben und nach unten fallen lassen. Wenn Bank oder Tisch hoch genug sind, kann man das freie Bein auch lang nach unten hängen lassen und dann das Becken heben und fallen lassen.
  3. Mobilisierung des ISG und der Lendenwirbelsäule: In der Rückenlage werden die Füße angestellt und die Arme rechts und links vom Körper im rechten Winkel ausgestreckt, die Hände zeigen zur Decke. Die geschlossenen Knie werden nun langsam nach einer Seite gekippt, soweit man runterkommt. Die Schultern bleiben dabei am Boden. In der Dehnung etwa 30 Sekunden verweilen, langsam die Knie wieder zur Mitte führen und nach der anderen Seite wiederholen. Variante: Nur ein Bein ist angestellt, das andere liegt lang auf der Unterlage.

ISG-Blockade vorbeugen: Rumpfmuskeln kräftigen

Auch wenn die*der Ärztin*Arzt die Blockade des ISG löst oder durchgeführte Übungen zur Lösung geführt haben, kann das ISG immer wieder blockieren. Wie bei allen Beschwerden rund um Wirbelsäule und Rücken ist es wichtig, dass die rumpf- und beckenstabilisierende Muskulatur am Rücken, Bauch, Gesäß und Hüfte gekräftigt werden. Denn nur mit einem guten Muskel- und Sehnenapparat können die Wirbelsäule, Wirbelgelenke, das Iliosakralgelenk und die umliegenden Strukturen stabil bleiben.

Mögliche Übungen für ein starkes ISG sind zum Beispiel:

ISG-Blockade (ISG-Syndrom) • Behandlung und Übungen (5)
© iStock.com/Cecilie_Arcurs
  • Ellenbogenstütz (Plank): Die Übung trainiert die gesamte Rumpfmuskulatur – vor allem die tiefliegenden Muskeln, die die Wirbelsäule stabilisieren. Dazu aus dem Vierfüßlerstand in den Liegestütz gehen sich dabei statt mit den Händen mit den gesamten Unterarmen abstützen. Das Gesäß wird angespannt, der Kopf schaut nach unten, sodass der Körper eine möglichst gerade Linie bildet. Den Stütz so lange wie möglich halten, nach kurzer Pause mehrmals wiederholen. Variante: Im Stütz in der Längsachse des Körpers langsam nach vorn und hinten pendeln.

  • Seitlicher Stütz: Ausgangspunkt ist hier die Seitenlage. Mit dem zur Matte zeigenden Unterarm stützt man sich ab und richtet sich seitlich auf. Der Körper bildet bis zu den Füßen möglichst eine Linie. Den Stütz so lange wie möglich halten, nach kurzer Pause auf der anderen Seite wiederholen. Variante: Im Stütz das obere Bein etwas anheben.

  • Hüftbeuger dehnen: Der Hüftbeuger führt von der Wirbelsäule durch den Bauchraum zur Innenseite des Oberschenkels. Er ist durch vieles Sitzen häufig verkürzt, zieht an der Lendenwirbelsäule und ist so mitverantwortlich für Beschwerden im unteren Rücken. So wird er gedehnt: Auf den Boden (Matte, Teppich) knien, einen Fuß weit nach vorn in einen tiefen Ausfallschritt setzen. Das andere Bein lang nach hinten ablegen, mit den Händen rechts und links abstützen. In dieser Stellung nun die Hüfte langsam nach vorn unten schieben. Es sollte eine deutliche Dehnung in der Leiste zu spüren sein. In der Stellung mindestens 30 Sekunden verweilen (nicht federn) und mit dem anderen Bein wiederholen.

Neben diesen Übungen, die mehrfach am Tag durchführbar sind, ist viel Bewegung und moderater Sport der beste Schutz vor chronischen ISG-Beschwerden. Vor allem die Rumpfmuskulatur lässt sich mit speziellen Übungen kräftigen. Dehnübungen und Training für die Faszien sollten die Kräftigungsübungen ergänzen – so wird ein Gleichgewicht im Muskel- und Bändersystem erreicht. Empfehlenswert sind zum Beispiel Yoga, Pilates und ähnliche Sportarten, bei denen sowohl Kräftigungs- als auch Dehnungs- und Balanceübungen auf dem Programm stehen.

Bei einer ISG-Blockade, auch ISG-Syndrom genannt, handelt es sich um eine Erkrankung des Beckens und der unteren Wirbelsäule.. Bei einer ISG-Blockade verkanten sich die Gelenkflächen, was die Beweglichkeit des Iliosakralgelenks noch weiter einschränkt und teilweise Schmerzen verursacht, die stärker als bei einem Bandscheibenvorfall sein können.. So kann der Hormoneinfluss zu Bindegewebsschwächen führen, die auch den Bandapparat des Iliosakralgelenks betreffen.. Schmerzen entstehen hier sowohl durch die ISG-Blockade an sich als auch durch die verspannte Rückenmuskulatur, die die stabilisierende Funktion des gelockerten Bandapparats übernehmen muss.. Dabei kommt es zu Umbauprozessen an der Wirbelsäule sowie zu entzündlichen Prozessen, die wiederum dazu führen, dass sich das Iliosakralgelenk entzündet und die typischen Iliosakralgelenk-Schmerzen hervorruft.. In einigen Fällen kann der Schmerz sogar stärker ausfallen als bei einem Bandscheibenvorfall und vom unteren Rücken aus in das Gesäß und die Beine ausstrahlen.. Verschiedene Tests wie der Druckschmerz-Test, der Patrick-Test und das Menell-Zeichen, geben Hinweise auf eine ISG-Blockade.. Das wiederum lässt sich durch die Auflage der Daumen auf die entsprechenden Stellen am unteren Rücken durch einen erfahrenen Arzt ertasten.. Die Behandlung erfolgt in der Regel durch physiotherapeutische Maßnahmen mit speziellen Übungen zur Entlastung des Iliosakralgelenks und der Kräftigung der Rückenmuskulatur.. Auch regelmäßige Bewegung hilft sowohl bei der Beseitigung als auch bei der Prophylaxe des ISG-Syndroms.

Ursachen und Risikofaktoren: Fehlerhafte Haltung und Belastung, unterschiedliche Beinlängen, Verletzungen und Traumen, lockerer Bandapparat zum Beispiel durch hormonelle Einflüsse in der Schwangerschaft, chronische Erkrankungen wie Arthrose, entzündlich-rheumatische Erkrankungen, Übergewicht ( Adipositas ), genetische Faktoren Symptome: Einseitige Schmerzen bei Bewegung beziehungsweise Belastung, die unter Umständen bis in das Gesäß oder die Beine ausstrahlen Behandlung: Physiotherapie (ISG-Übungen), Wärmeanwendungen, schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente, Kinesio-Tapes ISG-Syndrom in der Schwangerschaft: Das Iliosakralgelenk ist durch Hormonumstellungen gelockert und instabil.. Winkeln Sie die Beine an und stellen Sie die Füße nebeneinander ab, sodass die Knie zusammenkommen.. Stützen Sie sich mit dem oben liegenden Arm ab, indem Sie die Hand vor dem Oberkörper auf der Matte aufsetzen.. Wechseln Sie dann die Seite und führen Sie die Übung mit dem anderen Bein durch.. Stützen Sie sich mit dem oben liegenden Arm ab, indem Sie die Hand vor dem Oberkörper auf der Matte aufsetzen.. Dehnung der Hüftmuskeln: Legen Sie sich auf den Rücken und stellen Sie die Beine nebeneinander angewinkelt ab.. Ziehen Sie nun das Knie eines Beins zum Oberkörper und legen Sie den Fuß mit der Ferse auf den Oberschenkel des anderen angewinkelten Beins.. Da eine ISG-Blockade beziehungsweise ein ISG-Syndrom zumeist auf eine falsche Körperhaltung und übermäßige Belastung zurückzuführen ist, lässt es sich vor allem durch eine bewusste und richtige Körperhaltung vorbeugen.

Das Iliosakralgelenk hat die wichtige Funktion, Gewichte und Kräfte vom Oberkörper auf die Beine zu übertragen – und umgekehrt.. ziehende Schmerzen im unteren Rücken, im Bereich des Gesäßes, Kreuzbeins und im unteren Bauchraum Schmerzen bei längerem Einnehmen einer bestimmten Körperhaltung Kribbeln in den unteren Extremitäten Zunahme der Schmerzen bei Bewegungen (zum Beispiel bei Anheben des Beines) eingeschränkte Beweglichkeit im Hüftbereich. Die Bänder, die das Iliosakralgelenk halten, lockern sich und die Stabilität nimmt ab.. In den meisten Fällen verringern sich die Schmerzen beim Iliosakralgelenk nach der Schwangerschaft , wenn sich die Bänder nach der Geburt wieder straffen.. Anschließend folgt eine körperliche Untersuchung inklusive Funktions- und Provokationstests, für die sich der*die Patientin*in auf die Behandlungsliege begibt.. Bei den Tests werden Beine und Hüfte von dem*der Arzt*Ärztin oder Physiotherapeut*in in verschiedene Positionen bewegt, um zu überprüfen, ob tatsächlich das Iliosakralgelenk und keine benachbarten Strukturen für die Beschwerden verantwortlich sind.. Durch sanfte Bewegungen können Blockaden gelöst und die Muskulatur, die das ISG umgibt, gestärkt werden.. Um die Gelenkblockaden zu lösen und die Beweglichkeit zu verbessern, wird vorsichtiges Dehnen (Mobilisation) mit kurzen Impulsen der Krafteinwirkung (Manipulation) kombiniert.. Zudem können bei der Physiotherapie Kräftigungs- und Dehnungsübungen zum Stärken der Muskulatur und Stabilisieren des Beckens und des Rumpfes erlernt werden.. Die Beine können Sie ausstrecken, die Arme legen Sie im rechten Winkel mit den Handflächen nach unten ab.. Begeben Sie sich in den Vierfüßlerstand, die Hände befinden sich unter den Schultern, die Knie sind unter den Hüftgelenken.. Rückenlage: Schlafen auf dem Rücken ist bei einem ISG-Syndrom die rückenfreundlichste Option, da die Schmerzen in dieser Position am geringsten sind und die Beine gut ausgestreckt werden können.. Zum Artikel Rückengesund schlafen: Die besten Tipps zu Matratze, Kissen und Co. Wie lange die Heilung eines ISG-Syndroms dauert, lässt sich pauschal nicht beantworten.. Ebenso ist eine kräftige Rücken-, Bauch- und Gesäßmuskulatur wichtig, damit das Iliosakralgelenk und die umliegenden Strukturen gut geschützt werden können.

Korrekterweise spricht man von einem ISG-Syndrom, da die Schmerzen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Regel durch verschiedene Ursachen im Bereich des Iliosakralgelenks ausgelöst werden und eine ISG-Blockade eher unwahrscheinlich ist.. Die beiden Iliosakralgelenke verbinden die Wirbelsäule mit dem Becken und bilden somit die Schnittstelle der Kraftübertragung zwischen Unter- und Oberkörper.. Denn sie sind von zahlreichen Muskeln und Bändern umgeben und hierdurch sehr fest und gesichert.. Die ISG-Schmerzen kommen daher viel weniger durch die vermeintliche ISG-Blockade zu Stande, sondern sind die Folge von Verspannungen, aber auch von anderen körperlichen und mentalen Belastungen in Deinem Leben.. Daraus kann man nun schließen: Die nachhaltigste Lösung zur Schmerzlinderung ist, die das Iliosakralgelenk umgebende Muskulatur nach dem Motto “Use it or lose it” zu dehnen und zu mobilisieren.. Aber auch nach langem Sitzen oder nach starker körperlicher Belastung treten die typischen ISG-Beschwerden auf, die auch bis in den Rücken und in die Knie ausstrahlen können.. Es ist der moderne und bewegungsarme Lebensstil, der unsere Muskeln und Bänder in ihrer Wirkungskraft einschränkt, den Stoffwechsel einschlafen lässt und sich somit negativ auf unsere Belastbarkeit auswirkt.. eine Beinlängendifferenz oder es gibt ein muskulär eindeutig stärker belastetes Bein, so kann dies zu Verspannungen im Rücken und auch zum ISG-Syndrom führen.. Schwangerschaft: Durch die Hormonumstellung in der Schwangerschaft und der enormen Belastung und Druckausübung des Schwangerschaftsbauchs auf das Becken und das Iliosakralgelenk lockern sich die Bänder und können ein ISG-Syndrom auslösen.. Wichtig ist nur, dass Du die Übungen langsam und gelassen ausführst, insbesondere wenn Du bisher eher ungeübt im Dehnen und Yoga bist.. Die Taube ist eine hocheffektive Dehnübung , die sowohl Dein Iliosakralgelenk mobilisiert, als auch Deinen Hüftbeuger, Deine Oberschenkelrückseite und Dein Gesäß dehnt und definitiv als Grundübung für einen gesunden Rücken anzusehen ist.. Denn mit ihr mobilisierst Du Deine komplette Wirbelsäule bis hin zum Iliosakralgelenk und ermöglichst so Schmerzen durch das ISG-Syndrom zu lindern, Blockaden zu lösen und weiteren Rückenbeschwerden wie dem LWS-Syndrom vorzubeugen.. ISG-Lumbo-Pelvikalen-Beschwerden) und anderen Rückenschmerzen gezielt vorzubeugen, empfehlen Gesundheitsexperten die Rumpfmuskulatur regelmäßig zu trainieren, die tägliche Sitzzeit zu reduzieren, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren und regelmäßige Dehnübungen, insbesondere dort, wo muskulär-fasziale Verspannungen sind.. Dynamisch sitzen bedeutet hierbei, dass Du die Sitzposition auf Deinem Stuhl regelmäßig änderst und dabei Deine Muskulatur in Bewegung hältst und stärkst und somit auch die Durchblutung förderst.. Krystian ist zertifizierter Entspannungstrainer und Medizinredakteur mit Fortbildungen im Bereich "Lifestyle Medicine" (Doane University) und "systematische und kritische Literaturrecherche" (Cochrane).

In diesem Video zeigen wir dir Übungen, mit denen du deine Blockade im Iliosakralgelenk (ISG) zu Hause lösen kannst.. Das Bein der betroffenen Seite pendelt schwungvoll nach vorne und hinten Die Faust der betroffenen Seite gibt einen Druck nach vorne gegen die Beckenschaufel. Die Faust der betroffenen Seite liegt zwischen Kreuzbein (mittig) und Türrahmen und erzeugt dadurch einen Druck gegen das Kreuzbein Das Bein der betroffenen Seite pendelt mehrmals schwungvoll nach vorne und hinten. Möchtest du mehr zum Thema Iliosakralgelenk erfahren?. Mehr zum Iliosakralgelenk Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.. Mit dieser einfachen Übung bringt man Bewegung in das Iliosakralgelenk (ISG) und kann so eine Blockade auf schonende Weise lösen.. Rückenlage auf einem Tisch im Überhang, ein Bein abgelegt auf einem Stuhl, das Knie des anderen Beines mit den Händen gehalten.. Je Seite 10 – 15 Wiederholungen. Die Dehnung der Gesäßmuskulatur normalisiert die Spannung im Muskel und führt gleichzeitig zu einer Entlastung im ISG.. Ausgangsstellung: Aufrechter Sitz, ein Fuß wird auf das andere Knie gelegt.. Mit geradem Oberkörper leicht nach vorne neigen Die Dehnung im Gesäßmuskel soll gut spürbar sein. Über eine Anspanntechnik werden unter anderem der Piriformis- und der große Gesäßmuskel aktiviert.. Durchführung: Hebe deine Beine ab, so dass deine Hüft- und Kniegelenke einen rechten Winkel bilden.. Es kann auch angenehm sein, eine Decke zwischen die Knie zu legen, da auf diese Weise die Wirbelsäule stabilisiert wird.. Wenn du nicht sicher sein kannst, ob du wirklich unter einem ISG Syndrom leidest und einen Bandscheibenvorfall oder eine andere Erkrankung nicht ausschließen kannst, dann solltest du einen Arzt aufsuchen.

Wie das ISG aufgebaut ist und Wie es durch Muskeln und Bänder stabilisiert wird, Was die Ursachen für ISG-Probleme sind, Wie du eine ISG-Blockade lösen kannst und Was langfristig hilft, um ISG-Probleme zu vermeiden.. Arbeiten diese Muskeln nicht richtig mit, haben wir ein Problem.. Diese kleinen Muskeln sind Teil des Rückenstreckers und haben eine direkte Verbindung in eines der stabilisierenden Bänder des Iliosakralgelenks.. Möchtest du ISG-Probleme lösen, besteht der erste Schritt darin, dich mehr zu bewegen.. Das ist der Weg, um das ISG langfristig beschwerdefrei zu bekommen.. Und wenn du das herausgefunden hast: Wie kannst du mit diesem Wissen dein persönliches Training gestalten?

Auch Verletzungen im Becken, Unterschiede in der Beinlänge oder Fehlstellungen der Wirbelsäule können eine solche Blockade begünstigen.. Während der Schwangerschaft kann es durch die Gewichtszunahme und die hormonell bedingte Lockerung der Bänder auch zu Schmerzen im ISG kommen.. Bestimmte Erkrankungen des Bewegungsapparates, die sich auf die Beweglichkeit auswirken, können auch zu einer Blockade führen.. Die Ärztin oder der Arzt wird mit Ihnen im Gespräch erfragen, welche Beschwerden Sie haben, wo diese genau auftreten und ob der Schmerz ausstrahlt.. Im Anschluss wird Sie die Ärztin oder der Arzt körperlich untersuchen und dabei v.a.. Die Ärztin oder der Arzt legt dabei die Daumen auf beide Darmbeinhöcker oberhalb des Gesäßes.. Kommt es im jüngeren Alter häufiger zu Schmerzen im Bereich des ISG, die auch oder sogar besonders in Ruhe bestehen, ist eine rheumatologische Abklärung erforderlich.. Dabei versucht die oder der Therapeut:in durch bestimmte Handgriffe die Blockade zu lösen.. Auch Kräftigungs- und Dehnungsübungen zum Stärken der Muskulatur und Stabilisieren des Beckens und des Rumpfes (Rücken und Bauch) können helfen.. Zur Behandlung der Schmerzen kann die Ärztin oder der Arzt Schmerzmittel, u.a.. Die Ärztin oder der Arzt kann auch Injektionen in das betroffene Gelenk durchführen.. Wenn Sie unter Beschwerden leiden, die auf eine ISG-Blockade hindeuten, können Sie sich zur Abklärung an folgende Stellen wenden:

Wenn Du kurz über der Region des Gesäßes Schmerzen hast, kann es sein, dass Du es mit einer ISG-Blockade zu tun hast.. Auch ältere Menschen wissen um die Dysfunktion und auch Verkehrsopfer haben ein erhöhtes Risiko eine ISG-Blockade zu bekommen.. Wichtig für die Behandlung und Lösung der Blockade ist ein Ausgleichstraining zwischen den einzelnen Muskelgruppen, die hüftstreckend und hüftbeugend ist.. Dann drehst Du Dich von der Hüfte an abwärts vorsichtig nach links – achte auf Deinen Körper und darauf, ob Du die Übung ohne große Anstrengung machen kannst.. Manchmal hilft es auch, in der Rückenlage mit angewinkelten Beinen, diese vorsichtig von der einer Seite zu der anderen zu bewegen.. Läufer, die beim Laufen eine, man sagt sitzende Stellung einnehmen, und dazu tendieren, beim längeren Laufen sich nach vorne zu neigen, sollten Übungen machen, die die Hüft- sowie Gesäßmuskulatur stärken.. Dadurch, daß die Schmerzen und Einschränkungen nicht sonderlich dramatisch waren, ging ich also erst Wochen später mal zum Arzt, da nun zumindest klar war, daß die Probleme nicht von selbst verschwinden würden.. Daß ich eine ISG-Blockade hatte, wusste ich bis dahin ja noch nicht, weil die Schmerzen auch hauptsächlich im Gesäß waren und nicht im Rücken.. Wie sich aber schnell herausstellte, hatte ich also schon über Wochen eine ISG-Blockade und der Körper hatte mit der Muskulatur diese Probleme einfach durch zusätzliche Stützarbeit ausgeglichen.. Solche ungleichen Trainingszustände wirken sich natürlich auch auf die Laufperformance aus, da natürlich auch der Körper beginnt, mehr Last auf das kräftigere Bein zu legen und das schwächere Bein zu entlasten.Die Behandlung meiner ISG-Blockade ging insgesamt aber recht zügig, wobei ich aber auch generell gut im Training stand.

Bei stärkeren ISG-Beschwerden kann ein Physiotherapeut aufgesucht werden, der über spezifische Untersuchungen die genaue Richtung der Blockade findet und diese über die Mobilisation des Beckens lösen kann.. Dabei kann direkt am Becken gegriffen werden, während der Patient auf der Seite liegt und die Beckenschaufel je nach Stellung der Blockade nach hinten oder nach vorne mobilisiert werden.. Der M. Quadriceps femoris kann entweder passiv über die Bauchlage gedehnt werden, indem der Therapeut die Ferse zum Gesäß drückt, oder durch eine aktive Dehnung im Stand, wobei der Patient die Ferse zum Gesäß ranzieht.. Bei der passiven Dehnung liegt der Patient in Rückenlage und der Therapeut schiebt das gestreckte Bein so nah zum Rumpf, bis der Patient eine deutliche Dehnung spürt.. Liegt ein Hypertonus des M. Piriformis vor, sollte der Patient im Langsitz sitzen und das betroffene Bein auf die andere Seite neben das gestreckte Bein stellen und kann nun mit Druck am äußeren Knie die Dehnung verstärken.

Ist die dort angesiedelte Rumpfmuskulatur nicht stark genug, um die Iliosakralgelenke (wir haben zwei davon) zu stützen, neigen sie dazu, sich zu verschieben oder zu blockieren.. Er wird Sie dabei vermutlich auffordern, sich bitte nach vorn zu beugen sowie sich auf den Bauch und den Rücken zu legen.. Wenn Sie als Patient nach der Injektion weniger Schmerzen verspüren, dann ist klar, dass das ISG selbst die Quelle der Schmerzen ist.. Ein wichtiger Aspekt in Bezug auf die Therapie einer ISG-Blockade ist zunächst, ob es sich um eine erstmalige Blockade handelt.. Ist dies der Fall, dann lässt sie sich in der Regel gut behandeln.. Sie eliminieren aber nicht die muskulären Unausgeglichenheiten, die die eigentliche Ursache der Blockade sind.. Wenn Sie auf einer sehr hohen Bank positioniert sind, können Sie auch versuchen, das Bein in voller Länge nach unten fallen zu lassen und anschließend das Becken nach unten zu lassen und wieder zu heben.. Als Variante können Sie die Übung mit nur einem Bein durchführen, während das andere auf der Unterlage liegt.. Sie ist ein echter Klassiker, denn sie trainiert die gesamte Rumpfmuskulatur, insbesondere aber die tieferliegenden Muskeln.. So trainieren Sie Ihren Hüftbeuger gezielt: Knien Sie sich auf eine Matte und setzen Sie einen Fuß mittels Ausfallschritts weit nach vorn.. Bleiben Sie jetzt etwa 30 Sekunden in dieser Position (ohne federnde Bewegungen auszuführen) und wiederholen Sie das Ganze mit dem anderen Bein.. Selbstredend ist jede Art von Sport, sofern sie nicht exzessiv ausgeübt wird, die beste Prophylaxe, um sich vor Rückenleiden wie der ISG-Blockade zu schützen.. • Lernen Sie jetzt die wahren Ursachen kennen und wie Sie sich einfach und erfolgreich selbst behandeln können.

Das hat gute Gründe – und diese liegen in der zweiten Besonderheit: das Iliosakralgelenk ist Teil des Beckenrings, der wiederum eine wichtige Funktion für die Kraftübertragung vom Rumpf auf die Beine übernimmt – beispielsweise beim Heben und Tragen.. Durch damit einhergehende mechanisch bedingte Überlastung kommt es zu Knochenverdichtungen im Bereich der Beckenschaufel und des ISG.. Dauern Fehlhaltung oder (beruflich bedingte) Belastungen über einen längeren Zeitraum an, kann auch das ISG eine Arthrose , also die Abnutzung der Gelenkflächen, entwickeln.. Im Vordergrund steht das Lösen der Blockierungen , da diese die Hauptursache für die Schmerzen sind.. Eine Reduktion des Gewichtes nach der Geburt oder – im Falle von Übergewicht – durch eine Gewichtsreduzierung kann die Heilung positiv beeinflussen.. Wir senden dir regelmäßig Inhalte (Übungen, Gesundheitstipps, Artikel, Tipps zu Kursen) die dir helfen werden, ein schmerzfreies Leben führen zu können.

Um die Blockade zu lösen ist die Biomechanik besonders wichtig.. Dabei kann direkt am Becken gegriffen werden, während der Patient auf der Seite liegt und die Beckenschaufel nach hinten oder nach vorne mobilisiert werden.. Durch das Lösen der verspannten Muskulatur kann ebenfalls die ISG Blockade gelöst werden, da aufgrund von einem zu hohen Tonus der Muskulatur das Gefühl von einer Blockade bleibt.. Bei der aktiven Dehnung legt der Patient das Bein auf einem Stuhl oder ähnliches ab und nähert sich mit dem Oberkörper dem Bein.. Ausfallschritte nach Vorne oder zur Seite

Auch wenn die Lage der Bandscheiben sichtbar wird, der Schmerz wird es nicht.. Auch der Hüftbeuger als Ursache für Schmerzen im unteren Rücken wird unterschätzt.. Was besonders verklebt sind deine Faszien.. Es überträgt die Kraft der Beine auf das Becken und den Rücken.. Lege dich ganz flach auf den Rücken, schiebe im Wechsel die Beine heraus.

eine ISG-Blockade sind starke Zug- oder Druckbelastungen, die auf den Bandapparat des ISG einwirken.. beim Laufen) kann infolge muskulären Ungleichgewichts zwischen der hüftstreckenden und der hüftbeugenden Muskulatur zu einer ISG-Blockade führen.. Das ISG-Syndrom macht sich in der Regel durch einen ziehenden Schmerz im Bereich des Iliosakralgelenks bemerkbar.. Nur so lassen sich eigenständige Ursachen bzw.. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn die Mittel in den Bandapparat injiziert werden.. Auch regelmäßige Bewegung hilft sowohl bei der Beseitigung als auch bei der Prophylaxe des ISG-Syndroms.

Es liegt zwischen dem Kreuzbein (Os sacrum) und dem Darmbein (Os ilium), wobei jeder Mensch zwei ISG hat, je eins auf beiden Seiten des Kreuzbeins.. Schmerzen im unteren Rücken und Gesäss, allenfalls auch in den Oberschenkeln Die Schmerzen nehmen bei langem Stehen oder Sitzen zu auch das Anheben des Beins, das Drehen des Rumpfs oder das Heben schwerer Lasten verstärkt die Beschwerden allenfalls Kribbeln in den unteren Extremitäten. In der Schwangerschaft werden die Bänder und die Symphyse durch die hormonelle Umstellung gelockert, was zu ungünstigen Belastungen der ISG führen kann.. Erkrankung Ein Sturz auf das Gesäss, ein Schritt ins Leere oder ein fester Schlag können das ISG-Reizen und über Wochen bis Monate Schmerzen verursachen.. Anhand der Lokalisation und Ausstrahlung der Schmerzen, sowie durch verschiedene Provokationstests kann der Arzt herausfinden, ob das ISG gereizt ist, oder ob die Schmerzen allenfalls von einer andern Erkrankung ausgehen.. Die „Lösung“ der ISG-Blockade durch kurze, kräftige Bewegungen wird deshalb kontrovers diskutiert und gehört vor allem in den Bereich der Alternativmedizin.. Die Knorpel und Bänder des ISG sind kaum durchblutet und durch den geringen Bewegungsumfang des Gelenks ist die Ernährung des Knorpels sehr langsam.. Die SacroLoc ISG Orthese unterstützt bestens bei Aktivitäten und stabilisiert das Gelenk.. Bei der SacroLoc Kreuzorthese ist die Pelotte zweigeteilt, damit man sie exakt über den ISG positionieren kann.. Physiotherapie In der Physiotherapie lernen Betroffene verschiedene Übungen kennen, um die Muskulatur und die Bänder korrekt zu dehnen und das ISG zu mobilisieren.. Das angewinkelte Bein wird mit der Hand der gegenüberliegenden Seite gefasst und über Kreuz zum Boden hin geführt.. Das Becken wird nach vorne gekippt und die Position für ca.. Durch die Stimulation der Nerven wird die Schmerzweiterleitung im Bereich des Rückenmarks unterdrückt.. Operation als letztes Mittel Lassen sich die ISG-Beschwerden bei Arthrose oder Morbus Bechterew nicht mehr mit konservativen Therapiemethoden in den Griff bekommen, wird eine Versteifung des ISG in Betracht gezogen.

Hierfür kommt beispielsweise eine Übung in Frage, bei der auf einer Erhöhung das Bein der betroffenen Seite frei in der Luft nach vorne und nach hinten geschwungen wird.. Dies trägt zur Entlastung und Entspannung der gereizten Strukturen bei und kann so die Lösung einer ISG-Blockade unterstützen.. Dabei wird meist zunächst mit manueller Therapie begonnen, bei der die Strukturen der Bänder und Muskeln im Bereich des Iliosakralgelenks massiert und entlastet werden.. Gleichzeitig vereint die Osteopathie die Selbstheilung und begleitet die Betroffenen bei der Entlastung von Stress und zu starker Beanspruchung im Alltag.. Die Stabilität des Iliosakralgelenks wird entscheidend durch die Stärke der Muskeln des unteren Rückens, des Beckens und der Oberschenkel beeinflusst.. Um eine Chronifizierung und das gehäufte Wiederauftreten von ISG-Beschwerden zu verhindern ist es sehr wichtig die funktionelle Ursache frühzeitig zu erkennen und frühzeitig zielgerichtet durch die für Sie besten Übungen zu therapieren.

Eine davon ist eine Blockade im Iliosakralgelenk.. Die Beschwerden – auch als ISG-Syndrom oder. ISG-Blockade bezeichnet – gehen einher mit Schmerzen in der Leiste, die sich auch zu einem. chronischen Leiden entwickeln können.. … welche Art von Schmerzen es sind.. Wichtig ist, dass Sie sich trotz Schmerzen viel bewegen.. Richtig ausgeführte, spezielle Übungen können die ISG-Blockade und die verursachten Schmerzen lösen. oder lindern.. Den Kopf zur. linken Seite drehen und die angewinkelten Beine langsam zur rechten Seite fallen lassen.

In dieser Zeit können Sie Ihre Muskulatur trainieren, um erneute Beschwerden zu vermeiden.. Manchmal kommt es zu einer spontanen Heilung, manchmal tritt eine Besserung erst im Rahmen einer Therapie ein.. Welche Übungen helfen bei Schmerzen im Iliosakralgelenk?. Es gibt verschiedene Übungen und Techniken, um eine ISG-Blockade zu lösen.. Auf diese Weise können Sie rund um die Uhr einen Termin in unserer Praxis vereinbaren und sich in den meisten Fällen Ihren Wunschtermin sichern.

Videos

1. ISG Blockade – 3 Sofort-Übungen für Zuhause
(Liebscher & Bracht | Die Schmerzspezialisten)
2. ➡️ ISG-Blockade selber lösen ⬅️ | Liebscher & Bracht | Iliosakralgelenk
(Liebscher & Bracht | Die Schmerzspezialisten)
3. ISG Schmerzen - Übungen gegen Iliosakralgelenk Schmerzen (ISG Blockade)
(Liebscher & Bracht | Die Schmerzspezialisten)
4. ISG Blockade, wer kennt das nicht? Mit 3 Übungen bist Du schmerzfrei!
(kerngesund - Ihr Gesundheitskanal)
5. ISG Blockade lösen - 3 Sofort-Übungen (für zu Hause)
(Online Physiotherapie)
6. ISG Schmerzen | Schnelle Akut-Übung gegen Iliosakralgelenk Schmerzen
(Liebscher & Bracht | Die Schmerzspezialisten)

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Errol Quitzon

Last Updated: 10/17/2022

Views: 5623

Rating: 4.9 / 5 (79 voted)

Reviews: 86% of readers found this page helpful

Author information

Name: Errol Quitzon

Birthday: 1993-04-02

Address: 70604 Haley Lane, Port Weldonside, TN 99233-0942

Phone: +9665282866296

Job: Product Retail Agent

Hobby: Computer programming, Horseback riding, Hooping, Dance, Ice skating, Backpacking, Rafting

Introduction: My name is Errol Quitzon, I am a fair, cute, fancy, clean, attractive, sparkling, kind person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.