Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (2022)

Die Linksherzinsuffizienz ist eine Form der Herzinsuffizienz, bei der die linke Seite des Herzens betroffen ist. Die Erkrankung fällt vorrangig durch Atemnot auf – die Patienten ringen nicht selten mehrere Minuten nach Luft, wenn sie sich körperlich angestrengt haben. Wir zeigen Ihnen, welche Symptome für die Linksherzinsuffizienz typisch sind, was dabei im Herzen passiert und wie eine Therapie abläuft.

Direkt zum richtigen Abschnitt:

  • Was ist eine Linksherzinsuffizienz?
  • Symptome
  • Formen
  • Ursachen und Therapie
Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (1)

AdobeStock_32027072_chulja

Kurzatmigkeit bei körperlicher Anstrengung kann Symptom einer Linksherzinsuffizienz sein.

Wie entsteht eine Linksherzinsuffizienz?

Bei der Linksherzinsuffizienz ist die linke Seite des Herzens so geschwächt, dass ihre Pumpleistung eingeschränkt ist. Die Folge: Da das Herz zu wenig Kraft aufbringen kann, um das Blut durch den Körper zu pumpen, gibt es einen Rückstau bis in die Blutgefäße der Lunge. Dort baut sich ein Druck auf, der die flüssigen Bestandteile des Blutes ins Lungengewebe presst. Dadurch entstehen in der Lunge Wassereinlagerungen (sogenannte Ödeme). Dies ist der Grund dafür, dass Patienten mit Linksherzinsuffizienz an rasselnden Atemgeräuschen und Atemnot leiden.

Ein weiteres Problem der Linksherzschwäche: Die linke Herzkammer kann das Blut nicht mehr in vollem Umfang durch den Körper pumpen. Deswegen werden Organe und Gewebe schlechter durchblutet.

Zur Erinnerung: Der Blutkreislauf

Die linke Herzhälfte ist dafür zuständig, das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge im Körper zu verteilen. So fließt das Blutim linken Herzen:

  • Das Blut wird in der Lunge mit Sauerstoff angereichert und anschließend über den linken Vorhof in die linke Herzkammer transportiert.
  • Von dort wird das Blut mit großem Druck über die Aorta ausgeworfen. Die Aorta ist die größte Arterie des Körpers, die das Blut vom Herzen wegführt.
  • Verschiedene Blutgefäße leiten das Blut zu allen Organen und Körperteilen, um deren Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen sicherzustellen.
(Video) Wie krank ist mein Herz💔❓ Anzeichen auf Herzinsuffizienz erkennen: Atemnot, Wasser in den Beinen
Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (2)

In vielen Fällen besteht zunächst eine Vorerkrankung, aus der sich die Linksherzschwäche entwickelt. Das kann zum Beispiel ein Herzinfarktoder eine schwache Herzklappe (Mitralklappeninsuffizienz) sein.Aber auch angeborene Fehlbildungen des Herzens wie Herzklappenfehlerstecken manchmal dahinter. Außerdem kann eine erbliche Veranlagungzur Herzinsuffizienz führen.

Alles zu den Ursachen der Herzinsuffizienz >>

Linksherzinsuffizienz: Symptome im Überblick

Die Symptome der Linksherzinsuffizienz sind je nach Verlaufsform der Herzschwäche – chronischoder akut– unterschiedlich stark ausgeprägt. Bei der chronischen Variante zeigen sich die Anzeichen anfangs eher in Belastungssituationen, während sich die akute Form innerhalb von Stunden bis Tagen entwickelt. Wichtige Symptome für die Linksherzinsuffizienz sind:

  • Atemnot (Dyspnoe): Bei körperlicher Anstrengung kommt es zu Kurzatmigkeit mit einer schnellen Atmung.
  • Asthma cardiale: Rasselnde Atemgeräusche lassen auf eine Wasseransammlung in der Lunge (Lungenödem) schließen.
  • verminderte Leistungsfähigkeit: Betroffene ermüden schnell und sind körperlich nicht mehr so belastbar. Manche plagt auch eine innere Unruhe.
  • Husten: Tritt er im Zuge der Linksherzinsuffizienz auf, wird er auch „Herzhusten“ genannt.

Ein erheblicher Blutdruckabfall, der in schweren Fällen der Linksherzinsuffizienz auftreten kann, sollte unverzüglich ärztlich untersuchtwerden.

Weitere Symptome der Linksherzinsuffizienz sind Lungenödeme und ein Pleuraerguss, die wir im Folgenden näher erläutern.

Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (3)

Bei der Linksherzinsuffizienz kann es zu Lungenödemen kommen.

Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (4)

AdobeStock_142518379_Yakobchuk Olena

Linksherzinsuffizienz erkennen

Sie sind sich unsicher, ob Ihre Symptome für eine Herzinsuffizienz sprechen? Testen Sie jetzt online, ob bei Ihnen individuelle Anzeichen für eine Herzschwäche vorliegen könnten.

Test starten >>

(Video) ⚡Die große Gefahr der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) 💔 Ursachen & Symptome für ein schwaches Herz

Lungenödem als Symptom einer Linksherzinsuffizienz

Bei einem Lungenödem lagert sich Wasser in den feinen Lungenbläschen ein. Das stört den Gasaustausch in der Lunge erheblich: Es gelangt weniger Sauerstoff ins Blut, sodass der Körper nur noch eingeschränkt versorgt wird. Das führt zu Atemnot, meist brodelt es in der Lunge aufgrund der Wassereinlagerung. Im fortgeschrittenen Stadium kann die Atemnot so massiv sein, dass der Patient zu ersticken droht. In diesem Fall muss eine sofortige notärztliche Behandlung erfolgen.

Pleuraerguss bei Herzinsuffizienz

Infolge einer Herzinsuffizienz kann sich vermehrt Flüssigkeit zwischen den sogenannten Pleurablättern ansammeln – das sind Bindegewebshüllen, die den Brustraum auskleiden und die Lunge umhüllen. Im Normalfall ist zwischen den Pleurablättern etwas Schmierflüssigkeit, sodass sie beim Atmen nicht aneinanderreiben. Lagert sich zu viel Flüssigkeit in dem Zwischenraum ein, etwa durch eine linksseitigen Herzinsuffizienz, bildet sich ein Pleuraerguss. Symptome dafür sind Husten, Atemnot und ein Engegefühl in der Brust.

Was ist ein Herzhusten?

Bei Linksherzinsuffizienz entwickeln viele Patienten immer wiederkehrende Hustenanfälle. Dieser trockene Herzhusten schmerzt meist und tritt vor allem im Liegen auf. Ein Krankheitsbild, bei welchem Husten und Herzinsuffizienz im Vordergrund stehen, heißt Asthma cardiale, auch Herzasthma genannt.

Erfahren Sie mehr zum Asthma cardiale >>

Zwei Formen der Linksherzinsuffizienz

Eine Herzinsuffizienz links kann nicht nur chronisch oder akut auftreten, sie kann auch unterschiedliche Funktionen der linken Herzkammer betreffen. Je nachdem, ob die Pumpfunktion oder die Fähigkeit, Blut aufzunehmen, gestört ist, sprechen Ärzte von systolischer oder diastolischer Herzinsuffizienz:

  • Bei der systolischen Herzinsuffizienz kann sich das erkrankte Herz nicht mehr so zusammenziehen wie bisher. Dadurch leitet es weniger sauerstoffreiches Blut in den Körper.
  • Bei der diastolischen Herzinsuffizienz ist die linke Herzkammer versteift und hat ihre Dehnbarkeit teilweise verloren. Die verhärtete Herzkammer kann sich nicht mehr vollständig mit Blut füllen und nimmt dadurch weniger Blut auf.

Da sich die beiden Formen der Linksherzschwäche in ihren Symptomen ähneln, können Betroffene alleine nicht feststellen, ob es sich um die systolische oder diastolische Form der Linksherzinsuffizienz handelt. Klarheit kann eine Untersuchung bei einem erfahrenen Kardiologen (Facharzt für das Herz) verschaffen.

Wie lässt sich eine Herzinsuffizienz diagnostizieren? >>

Therapie der Linksherzinsuffizienz

Bei der Therapie der Linksherzinsuffizienz muss die Ursache berücksichtigt werden – liegt eine Grunderkrankung vor, behandelt der Facharzt sie spezifisch.

Bei einer systolischen Herzinsuffizienz kommt eine Reihe von Medikamentenzum Einsatz, welche die Beschwerden lindern. Dazu gehören unter anderem Blutdrucksenker (ACE-Hemmer), entwässernde Medikamente (Diuretika) oder solche, die den Herzrhythmus stabilisieren (Betablocker). Sogenannte Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitoren (ARNI)vereinen die blutdrucksenkende und entwässernde Wirkung. Eine weitere Wirkung der ARNI: Sie helfen dabei, das Herz vor schädlichen Prozessen zu schützen und zu entlasten.

(Video) 2 Was bei Herzinsuffizienz verkehrt läuft

Eine Operationkann ebenfalls nötig sein. Eine Heilungder Linksherzinsuffizienz ist zwar nicht möglich, aber eine gut eingestellte Therapie kann die Symptome soweit reduzieren, dass die Lebensqualität der Betroffenen erhalten bleibt. Dabei gilt: Je früher die Erkrankung erkannt und therapiert wird, desto besser stehen die Chancen auf ein aktives und selbstbestimmtes Leben.

Wichtig: Die genannten Medikamente sind größtenteils nur zur Behandlung einer systolischen Herzinsuffizienz zugelassen. Die diastolische Form wird vor allem mit einem Bewegungsprogramm therapiert.

Informieren Sie sich zur Behandlung der Herzinsuffizienz >>

Nicht zuletzt können Patienten selbst etwas zum Therapieerfolg beitragen. Mit einer gesunden Lebensführung, bei der regelmäßige Bewegungnicht zu kurz kommt, stärken Sie Ihren Körper und unterstützen die Behandlung.

Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Was bedeutet Linksherzinsuffizienz?

Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die die linke Seite des Herzens angreift. Sie muss medizinisch behandelt werden, da sie sich sonst immer weiter verschlechtert.

Welche Symptome sind für eine Linkherzinsuffizienz typisch?

Da es zu Wassereinlagerungen in der Lunge kommt, leiden die Betroffenen unter Atemnot, Husten und rasselnden Atemgeräuschen.

Warum entsteht Husten bei Linksherzinsuffizienz?

Der Körper versucht durch den Husten, angesammelte Flüssigkeit in den Lungen zu entfernen. Das soll eine ungehinderte Atmung fördern.

Was kann ich bei einer Linksherzinsuffizienz tun?

Vermuten Sie, unter der Krankheit zu leiden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eine rechtzeitige und qualifizierte Behandlung kann den Krankheitsverlauf deutlich abmildern. Für die Therapie steht eine Auswahl an Medikamenten bereit, zudem ist es förderlich, einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

(Video) Symptome einer Herzinsuffizienz
Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (5)

AdobeStock_31465702_Alexander Raths

Herzdiagnostik

Welche Diagnosemöglichkeiten stehen dem Arzt zur Verfügung, um eine Herzinsuffizienz herauszufinden?

Die Herzuntersuchungen>>

Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz (6)

AdobeStock_260795864_damrong

Rechtsherzschwäche

Geschwollene Füße und Knöchel sind ein erstes Anzeichen, dass die rechte Herzhälfte nicht mehr ausreichend pumpt.

Alles zur Rechtsherzinsuffizienz >>

Medizinischer Infoservice

Beimedizinischen Fragen, NebenwirkungsmeldungenoderReklamationenzu unseren Produkten kontaktieren Sie bitte
denNovartis Pharma Infoservice.

Telefon: 0911 - 273 12 100 / Fax: 0911 - 273 12 160
E-Mail: [emailprotected]
www.chat.novartis.de

(Video) Herzerkrankungen bei COPD ➡ Wie kann sich COPD auf das Herz auswirken?

Der Medizinische Infoservice ist montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.

FAQs

Linksherzinsuffizienz: Atemnot & Co. | Ratgeber Herzinsuffizienz? ›

Die Linksherzinsuffizienz ist eine Form der Herzinsuffizienz, bei der die linke Seite des Herzens betroffen ist. Die Erkrankung fällt vorrangig durch Atemnot auf – die Patienten ringen nicht selten mehrere Minuten nach Luft, wenn sie sich körperlich angestrengt haben.

Warum bei Linksherzinsuffizienz Atemnot? ›

Bei der Linksherzinsuffizienz ist die Pumpleistung der linken Herzhälfte nicht mehr ausreichend. In der Folge staut sich das Blut in die Lungengefäße zurück (Stauungslunge). Dies ist besonders gefährlich, da es zu Wasseransammlungen in der Lunge (Lungenödeme) kommen kann. Husten und Atemnot sind typische Symptome.

Hat man bei Herzinsuffizienz Atemnot? ›

Bei einer Herz-Schwäche (Fachbegriff: Herzinsuffizienz) pumpt das Herz nicht mehr richtig. Der Körper bekommt zu wenig Sauerstoff. Es kommt zu Beschwerden, zum Beispiel Erschöpfung, Atemnot, Husten und Wasser-Einlagerungen. Die Beschwerden lassen sich gut behandeln.

Wie fühlt sich Atemnot bei Herzschwäche an? ›

Akute Herzschwäche: Symptome innerhalb von Minuten

In vielen Fällen kommt es zum Lungenödem, das sich durch starke Atemnot in Ruhe, rasselnde Atemgeräusche, Husten sowie Schaum in Mund und Atemwegen äußert. Weitere Symptome der akuten Herzschwäche sind Blässe, kalte Schweißausbrüche sowie Todesangst.

Warum führt Linksherzinsuffizienz zu Rechtsherzinsuffizienz? ›

Die Rechtsherzinsuffizienz entsteht häufig als Folge einer Linksherzinsuffizienz. Sie kann aber auch isoliert auftreten, beispielsweise durch Lungenhochdruck oder einen Herzklappenfehler. Der erhöhte Druck in den Lungengefäßen führt dazu, dass die rechte Herzhälfte stärker pumpen muss.

Welche Symptome zeigen sich bei einer Linksherzschwäche Linksherzinsuffizienz )? ›

Dadurch entstehen in der Lunge Wassereinlagerungen (sogenannte Ödeme). Dies ist der Grund dafür, dass Patienten mit Linksherzinsuffizienz an rasselnden Atemgeräuschen und Atemnot leiden. Ein weiteres Problem der Linksherzschwäche: Die linke Herzkammer kann das Blut nicht mehr in vollem Umfang durch den Körper pumpen.

Was sind die Ursachen für eine Linksherzinsuffizienz? ›

Die häufigste Ursache für eine Linksherzinsuffizienz ist die koronare Herzkrankheit (KHK) und deren Folgen, insbesondere ein oder mehrere Herzinfarkte. Ursachen sind Verengungen oder Verschlüsse von Herzkranzgefäßen, ein Teil des Herzmuskels wird vorübergehend nicht mit Sauerstoff versorgt und kann absterben.

Hat man bei Herzproblemen immer Atemnot? ›

Atemnot und Herzprobleme

Atemnot tritt relativ häufig auf und kann die verschiedensten Ursachen haben. Atembeschwerden unter Belastung können auf Herzprobleme wie Herzschwäche, Verengungen der Herzkranzgefäße, eine Herzmuskelentzündung oder einen Herzklappenfehler hinweisen.

Kann Luftnot vom Herz kommen? ›

Die Ursache der Dyspnoe kann in der Lunge beziehungsweise in den Atemwegen liegen. Wenn eine Herzschwäche vorliegt, pumpt das Herz nicht mehr genügend Blut in den Körperkreislauf. Das Blut sammelt sich vermehrt in der Lunge und verursacht damit Atemnot.

Wie macht sich eine Herzmuskelschwäche bemerkbar? ›

Häufig sind Kurzatmigkeit (Luftnot), Abgeschlagenheit, verminderte Belastbarkeit und schnelle Ermüdung bei körperlicher Betätigung erste Hinweise auf eine bestehende Herzschwäche. Die Hauptsymptome der Herzinsuffizienz werden durch die Flüssigkeitsansammlung bzw. Stauung sowie die schlechte Durchblutung hervorgerufen.

Was tun bei Herzschwäche und Atemnot? ›

Luftnot durch Herzschwäche: Tipps für den Alltag
  1. Nehmen Sie sich Zeit für die zu erledigenden Aufgaben.
  2. Legen Sie hin und wieder eine Verschnaufpause ein, sei es bei der Gartenarbeit, beim Treppensteigen oder Fahrradfahren.
  3. Setzen Sie sich bei der Planung von Terminen und Aktivitäten nicht unter Druck.

Wie hoch ist der Puls bei Herzschwäche? ›

Tatsächlich zeigen aktuelle Daten aus Herzinsuffizienzregistern, dass die Herzfrequenz von über 50 Prozent der Patienten bei 70 bpm oder darüber liegt; etwa ein Drittel der Patienten weist eine Herzfrequenz von mehr als 75 bpm auf.

Wie äußert sich Kurzatmigkeit? ›

Kurzatmigkeit im Ruhezustand. Reduziertes Bewusstsein, Gemütserregung oder Verwirrtheit. Beschwerden im Brustbereich oder das Gefühl eines hämmernden oder rasenden Herzens oder dass der Herzschlag kurz aussetzt (Palpitationen) Gewichtsverlust.

Was passiert bei der Rechtsherzinsuffizienz? ›

Bei einer Rechtsherzinsuffizienz arbeitet die rechte Herzhälfte nicht mehr richtig. Ihre Aufgabe ist es, das sauerstoffarme Blut zurück zur Lunge zu schicken, um es dort wieder mit Sauerstoff anzureichern. Ist die rechte Herzhälfte aber zu schwach, kommt es zum Rückstau vom Blut in den Venen.

Ist eine Rechtsherzinsuffizienz heilbar? ›

Nach derzeitigem Stand der Medizin ist die Herzinsuffizienz noch nicht heilbar, aber gut behandelbar. Das tückische an der Erkrankung ist, dass sie bei vielen Patienten zu Beginn nicht bemerkt wird und ungehindert fortschreitet, sich also im Laufe der Zeit verschlechtern kann.

Warum kommt es bei COPD zu Rechtsherzinsuffizienz? ›

COPD als Begleiterkrankung einer Herzinsuffizienz

Durch die Überblähung (Emphysem) entsteht ein erhöhter Widerstand in der Lunge. Die rechte Herzkammer muss stärker pumpen, damit Blut in die Lunge gelangt. Zugleich staut sich das Blut zurück in die Lungenarterie und die rechte Herzkammer.

Was ist eine Linksherzschwäche? ›

Bei der Linksherzschwäche ist die Funktion der linken Herzkammer gestört. Im gesunden Herzen wird das Blut aus der linken Herzkammer (Ventrikel) in den Körper gepumpt.

Wie stellt man eine Linksherzinsuffizienz fest? ›

Zur eindeutigen Diagnose der Herzschwäche führt die Kardiologin oder der Kardiologe in der Regel eine Herz-Ultraschall-Untersuchung sowie ein Belastungs-EKG durch. Mit der Ultraschalluntersuchung lässt sich beispielsweise erkennen, ob der Herzmuskel verdickt, die Herzkammern vergrößert oder die Herzklappen defekt sind.

Ist Linksherzinsuffizienz heilbar? ›

Herzinsuffizienz an sich ist nicht heilbar.

So will eine Behandlung die Beschwerden der Betroffenen lindern und ihre Belastbarkeit steigern, damit sich ihre Lebensqualität verbessert.

Wie behandelt man eine Linksherzinsuffizienz? ›

entwässernde Arzneimittel: Um das Herz in seiner Funktion zu unterstützen, verordnet der Arzt häufig Diuretika. Sie wirken entwässernd und unterstützen damit die Behandlung der Herzinsuffizienz. Bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz kommen zusätzlich sogenannte Aldosteron-Antagonisten zum Einsatz.

Was verursacht Wasser im Herz? ›

Zwischen der Herzhaut und dem Herzbeutel (Perikard) befindet sich die Perikardhöhle. Sammelt sich hier übermäßig viel Flüssigkeit an, handelt es sich um einen Perikarderguss, der im Rahmen einer Herzbeutelentzündung auftreten kann. Eine geringe Menge Flüssigkeit in diesem Bereich ist an sich normal.

Warum habe ich immer Atemnot? ›

Eine akut auftretende Atemnot ist zum Beispiel durch einen Asthma-Anfall, eine Lungenembolie, einen Herzinfarkt oder eine Panikattacke bedingt. Eine chronische Dyspnoe beobachtet man beispielsweise bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz), COPD oder Lungenfibrose.

Kann man Herzprobleme am Puls erkennen? ›

Herzrasen und Herzrythmusstörung

Von einer Herzrhythmusstörung spricht man, wenn der Puls stark erhöht ist und das Herz mehr als 100 Mal in der Minute schlägt. Und die kann auch bei gesunden Menschen auftreten. Dennoch sollten Herzrythmusstörungen immer ärztlich abgeklärt werden.

Wie äußert sich Atemnot bei Herzinfarkt? ›

Die häufigsten Anzeichen eines Herzinfarkts sind ein drückendes Engegefühl in der Brust und Atemnot. Es können aber auch andere Symptome auftreten. Bei einem Herzinfarkt ist schnelle medizinische Hilfe nötig – deshalb sollte bei einem Verdacht sofort der Notruf 112 gewählt werden.

Warum hat man Atemnot bei Herzinfarkt? ›

Bei einem Herzinfarkt werden Teile des Herzmuskels nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Stechen in der Brust, Luftnot, Übelkeit: Wenn diese Symptome eines Herzinfarkts auftauchen, sofort 112 wählen!

Warum Luftnot bei Herzinfarkt? ›

Das Herz befördert das frisch mit Sauerstoff beladene Blut in den Körper. Wenn die Fördermenge nicht den Anforderungen entspricht, ist die Transportkapazität zu niedrig, und es wird Atemnot empfunden. Zunächst kommt das bei körperlicher Belastung zum Tragen, später auch in Ruhe.

Kann sich das Herz wieder erholen? ›

Beginnt die Behandlung rechtzeitig, steigt die Lebenserwartung von Herzschwäche-Patienten Studien zufolge im Schnitt um rund zehn Jahre. In jedem vierten Fall erholt sich das Herz sogar komplett. Oft aber kommen Betroffene in die Notaufnahme, deren Herzschwäche bereits entgleist (dekompensiert) ist.

Was darf man bei einer Herzinsuffizienz nicht machen? ›

Mit der Diagnose Herzinsuffizienz werden sich für Sie einige Lebensumstände ändern. Sie werden ab sofort Medikamente einnehmen müssen.
  • Regel 1: Wiegen Sie sich täglich. ...
  • Regel 2: Messen Sie täglich Ihren Blutdruck. ...
  • Regel 3: Kontrollieren Sie täglich Ihren Puls. ...
  • Regel 4: Verzichten Sie weitgehend auf Alkohol und Rauchen.
Sep 30, 2014

Wie kann man ein schwaches Herz stärken? ›

Eines gilt für die Prävention von Herzkrankheiten wie für die Behandlung der Herzschwäche gleichermaßen: Um das Herz zu stärken, braucht es regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung. „Wir empfehlen 10.000 Schritte täglich, eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Fisch.

Wie macht sich Herzasthma bemerkbar? ›

Asthma cardiale: Symptome von Herzasthma

Kurzatmigkeit, auch am Tag. schnelle Ermüdung. rasselnde Atemgeräusche (aufgrund der Wasseransammlungen der Lunge) Atemnot (Dyspnoe) mit begleitenden Panikattacken.

Wie äußert sich Herzhusten? ›

Betroffene leiden unter Atemnot und einem beschleunigten Puls. Zusätzlich kann ein hartnäckiger trockener Husten mit weißlichem Auswurf oder das Aushusten einer schaumigen, hellroten oder blutigen Flüssigkeit auftreten.

Wie ist Herzhusten? ›

Ist das Herz geschwächt, pumpt es nicht mehr ausreichend Blut in den Körper. In der Folge staut sich Blut bis in die Lunge und der Blutdruck steigt. Dadurch wird Gewebsflüssigkeit in die Lungenbläschen gepresst, die dann durch Husten abtransportiert werden muss.

Ist Linksherzinsuffizienz heilbar? ›

Herzinsuffizienz an sich ist nicht heilbar.

So will eine Behandlung die Beschwerden der Betroffenen lindern und ihre Belastbarkeit steigern, damit sich ihre Lebensqualität verbessert.

Videos

1. Ursachen und Risikofaktoren für eine Herzinsuffizienz
(Deutsche Herzstiftung e.V.)
2. Herzschwäche kurz erklärt
(Deutsche Herzstiftung e.V.)
3. Herzinsuffizienz erklärt
(Doctor Bolad Cardiology)
4. Herzinsuffizienz – systolisch, Linksherzinsuffizienz, Rechtsherzinsuffizienz sowie Symptome
(Osmosis)
5. Herzschwäche: Neueste Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten
(Klinikum Esslingen)
6. Deutsch lernen im Schlaf & Hören Lesen und Verstehen Niveau B2 C1 Medizin 4
(Ratito)

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Clemencia Bogisich Ret

Last Updated: 09/21/2022

Views: 6382

Rating: 5 / 5 (80 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Clemencia Bogisich Ret

Birthday: 2001-07-17

Address: Suite 794 53887 Geri Spring, West Cristentown, KY 54855

Phone: +5934435460663

Job: Central Hospitality Director

Hobby: Yoga, Electronics, Rafting, Lockpicking, Inline skating, Puzzles, scrapbook

Introduction: My name is Clemencia Bogisich Ret, I am a super, outstanding, graceful, friendly, vast, comfortable, agreeable person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.