Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (2023)

Bußgeldkatalog: Missachtung der Vorfahrt „rechts vor links“

VerstoßBußgeldPunkte in Flensburg
Vorfahrtsregel „rechts vor links“ missachtet
… mit Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer25
… mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer1001
… mit Sachbeschädigung1201
Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (1)

Auch wenn es sich viele Autofahrer hin und wieder wünschen, ist es eine unumstößliche Tatsache, dass sie nicht als Einzige am Straßenverkehr teilnehmen. Tagtäglich kreuzen sich die Wege von Millionen Fahrrad-, Motorrad-, Auto- und Lkw-Fahrern auf den deutschen Straßen. Alle haben es eilig und am liebsten möchte jeder als Erster fahren. Damit es trotzdem nicht zum Chaos kommt, legt die Straßenverkehrsordnung (StVO) sehr genau fest, welcher Verkehrsteilnehmer in einer bestimmten Situation zuerst losfahren darf und wer warten muss.

Besonders bedeutsam ist hier die allseits bekannte Rechts-vor-links-Regel, die den meisten spätestens mit der Fahrprüfung eingebläut wird. Doch obwohl beinahe jeder das Prinzip kennt, wirft es doch so einige Fragen auf: Wo und wann gilt die Regel „rechts vor links“ konkret? Stimmt es, dass sie grundsätzlich auf Parkplätzen eingehalten werden muss? Wie müssen Sie sich auf einer Kreuzung bei Vorfahrt „rechts vor links“ als Linksabbieger verhalten? Dies und mehr erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Die Rechts-vor-links-Regel – im Video erklärt

Was genau bedeutet die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“?

Die Regeln für das korrekte Verhalten auf deutschen Straßen finden sich in der StVO. Möchten Sie wissen, was hier in puncto Vorfahrtsregeln niedergeschrieben ist, werden Sie im § 8 „Vorfahrt“ fündig. Dort heißt es unmissverständlich: „An Kreuzungen und Einmündungen hat die Vorfahrt, wer von rechts kommt.“

Anders ausgedrückt: Kreuzen sich die Wege mehrerer Fahrzeuge, darf jenes als Erstes fahren, das am Weitestens rechts ist.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (2)

Jedoch bestehen auch Ausnahmen nach § 8 StVO. Demnach herrscht „rechts vor links“ nicht, wenn

  • die Vorfahrt an der betreffenden Stelle bereits durch mindestens eines der Verkehrszeichen 205, 206, 301 oder 306 geregelt wird.
  • wenn das Fahrzeug aus einem Feld- oder Waldweg auf die Straße fährt.

Es gilt also kein „rechts vor links“, wenn ein Schild die Vorfahrt regelt und z. B. eine Straße eindeutig als Vorfahrtsstraße kennzeichnet (Zeichen 306). Auch beim Stopp-Schild ist die Rechts-vor-links-Regelung außer Kraft gesetzt (Zeichen 206).

Im zweiten Ausnahmefall müssen Sie mit Ihrem Fahrzeug grundsätzlich auf dem Feld- bzw. Waldweg warten und alle anderen Verkehrsteilnehmer passieren lassen, bevor Sie auf die Straße fahren – selbst wenn Sie von rechts kommen sollten.

Was an dieser Stelle in der StVO ausgeklammert wird, ist der Umstand, dass nicht nur Schilder die Vorfahrt regeln können, sondern natürlich auch Ampelanlagen. Sind diese in Betrieb, müssen Sie sich an die Ge- und Verbote der verschiedenen Lichtzeichen statt die Rechts-vor-links-Regel halten: Zeigt die Ampel für Sie Rot, haben Sie zu warten, ganz egal, aus welcher Richtung Sie kommen.

(Video) Rechts vor Links / In 7 Fragen die Vorfahrt Verstehen

Müssen sich auch Fußgänger an „rechts vor links“ halten?

Streng genommen regeln Ampeln allerdings nicht die Vorfahrt, sondern den Vorrang. Wo der Unterschied ist? Regelungen zum Vorrang betreffen alle Verkehrsteilnehmer, Regelungen zur Vorfahrt nur Fahrzeuge. Aus diesem Grund gilt das Rechts-vor-Links-Prinzip für Fußgänger nicht, denn hierbei handelt es sich eben um eine Vorfahrtsregel.

Eine solche findet nur auf Straßen Anwendung – und genau diese sind für Fußgänger in der Regel tabu, es sei denn, es handelt sich um einen verkehrsberuhigten Bereich oder sie befinden sich an einem Fußgängerüberweg.

Im Übrigen müssen sich nicht nur Kraftfahrzeuge an diese Vorschrift halten: Ebenso gilt „rechts vor links“ auf dem Fahrrad, für Reiter und Kutschen und beim Führen von Pferden oder Vieh.

Die Rechts-vor-links-Regel in bestimmten Verkehrssituationen

Solange nirgends ein Vorfahrtschild, eine Ampel oder ein Feld- bzw. Waldweg zu sehen ist, gilt also „rechts vor links“. Dies ist noch recht einfach zu merken. Die praktische Umsetzung dieser Regelung kann allerdings je nach Situation für einige Verwirrung sorgen. Darum erläutern wir im Folgenden, wie die Rechts-vor-links-Regelung in bestimmten Fällen anzuwenden ist.

Rechts vor links an einer Kreuzung: So funktioniert’s

Stellen Sie sich vor, es herrscht „rechts vor links“ auf einer Kreuzung. 3 oder 4 Autos kommen aus verschiedenen Richtungen, sodass sich ihre Wege überschneiden. Wer darf nun als Erstes fahren?

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (3)

Am einfachsten lässt sich das Prinzip an einer Kreuzung mit 4 Straßen erläutern. Nehmen wir zuerst den Fall an, dass sich nur 3 Autos der Kreuzung nähern, wie im Bild rechts dargestellt. Jeder Wagen kommt aus einer anderen Richtung und möchte geradeaus über die Kreuzung fahren. Würden sie alle gleichzeitig fahren, würde das gelbe Auto unweigerlich in das rote und das blaue wiederum in das gelbe krachen.

Um zu wissen, wer nach dem Prinzip „rechts vor links“ als Erstes fahren darf, müssen wir uns die Position der Autos zueinander ansehen:

  • Blau: steht links von Gelb und gegenüber von Rot
  • Gelb: steht rechts von Blau und links von Rot
  • Rot: steht rechts von Gelb und gegenüber von Blau

Das rote Auto hat somit als einziges keinen „Nebenmann“ auf seiner rechten Seite, was wiederum bedeutet, dass es selbst am Weitesten rechts steht. Es darf deshalb als Erstes die Kreuzung passieren. Danach ist der gelbe Wagen an der Reihe und zum Schluss der blaue.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (4)

Was passiert nun aber, wenn sich auf der gleichen Kreuzung nicht 3, sondern 4 Autos nähern – jedes aus einer anderen Richtung? Alle haben jeweils einen linken und einen rechten Nebenmann.

In dieser Situation kann „rechts vor links“ tatsächlich nicht angewendet werden. Stattdessen müssen sich alle 4 Fahrer untereinander verständigen, z. B. mit Handzeichen, wer als Erstes fahren darf. Erst wenn derjenige die Kreuzung passiert hat, greift wieder die Vorfahrtsregel, weil es nun wieder ein Fahrzeug gibt, das weiter rechts steht als alle anderen.

Wie verhalte ich mich als Rechts- oder Linksabbieger bei „rechts vor links“?

Bei den beiden oberen Beispielen wurde jeweils davon ausgegangen, dass die Autos geradeaus über die Kreuzung fahren wollen. Wie sieht es aber aus, wenn Sie stattdessen abbiegen wollen?

(Video) Rechts vor links Erklärung – Vorfahrsregeln erklärt mit Beispielen

Als Rechtsabbieger haben Sie kein Problem, denn die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ ist hiervon nicht betroffen: Stehen Sie also mit Ihrem Fahrzeug am Weitesten rechts, dürfen Sie fahren – egal ob Sie rechts abbiegen oder geradeaus fahren.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (5)

Ein Fahrer, der links abbiegen möchte, hat hier schon größere Schwierigkeiten. Denn als Linksabbieger ist er grundsätzlich verpflichtet, zunächst den entgegenkommenden Verkehr vorbeizulassen. Betrachten wir einmal die Situation auf dem rechtsstehend Bild, zeigt sich der Widerspruch:

Aufgrund verschiedener miteinander konkurrierender Verkehrsregeln, darf eigentlich keines der Autos als Erstes fahren:

  • Blau: muss aufgrund von „rechts vor links“ zunächst Rot und Gelb passieren lassen
  • Gelb: muss aufgrund von „rechts vor links“ Rot zuerst passieren lassen
  • Rot: muss als Linksabbieger erst Gegenverkehr (Blau) passieren lassen

Auch in diesem Fall lässt sich die Situation nur lösen, indem sich die Fahrer untereinander mit Handzeichen o. Ä. verständigen.

Rechts vor links bei abknickender Vorfahrt

§ 8 StVO legt fest, dass die Rechts-vor-links-Regel nicht gilt, wenn die Vorfahrt durch ein Verkehrszeichen geregelt ist. Tatsächlich stimmt dies aber nur bedingt, denn diesbezüglich besteht eine Ausnahmesituation: die sog. abknickende Vorfahrt.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (6)

Hierbei handelt es sich um eine Vorfahrtstraße (gekennzeichnet durch das Verkehrsschild 306), die nicht geradeaus über die Kreuzung verläuft, sondern abbiegt. Zunächst einmal gilt: Wer sich auf der Vorfahrtstraße befindet, darf als Erstes fahren. Dies kann jedoch zum Problem werden, wenn sich eine Situation wie auf dem Bild rechts ergibt:

Sowohl das blaue als auch das rote Auto befinden sich auf der Vorfahrtsstraße und sind damit gleichberechtigt. Würden Sie aber beide gleichzeitig losfahren, käme es zum Unfall, da das rote Auto geradeaus weiterfahren möchte und sich die Wege beider Fahrzeuge kreuzen.

In diesem Fall gilt auch auf der Vorfahrtstraße das Rechts-vor-links-Prinzip, was bedeutet, dass Blau als Erstes fahren darf. Auch Gelb muss hier warten. Denn zwar befindet es sich von allen Autos am Weitesten recht, aber eben nicht auf der Vorfahrtsstraße.

Rechts vor links auf dem Parkplatz

Gilt auch auf Parkplätzen rechts vor links? Viele Autofahrer zumindest sind davon überzeugt. Und irren sich damit in vielen Fällen. Denn die Vorfahrtsregeln der StVO gelten explizit nur für Straßen.

Aus diesem Grund ist „rechts vor links“ auf einem Parkplatz nur verbindlich, wenn auf diesem die Fahrspuren markiert und somit deutlich als Straßen erkennbar sind. Ist dies nicht der Fall, gilt stattdessen gemäß § 1 StVO das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Gilt auch bei einer Einbahnstraße „rechts vor links“?

Um die Frage, ob die Regel „rechts vor links“ in der Einbahnstraße anzuwenden ist, zu beantworten, müssen tatsächlich drei verschiedene Verkehrssituationen betrachtet werden:

(Video) Diese Vorfahrtsfragen bekommst du in deiner Prüfung 2021

  1. innerhalb der Einbahnstraße
  2. an der Ausfahrt der Einbahnstraße
  3. an der Einfahrt der Einbahnstraße

Die beiden ersten Fälle sind schnell erläutert und bergen keine Überraschungen: Sofern keine Ampeln oder Schilder die Vorfahrt regeln, gilt sowohl innerhalb als auch bei der Ausfahrt aus der Einbahnstraße die Rechts-vor-links-Regel.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (7)

Handelt es sich um die Einfahrt einer Einbahnstraße, glauben viele Autofahrer, dass aus dieser Straße ja ohnehin kein Fahrzeug kommen kann. Warum sollte diesem also Vorfahrt gewährt werden? Im Grunde stimmt dies auch: Ein Fahrzeug, das verbotenerweise entgegen der Fahrrichtung aus der Einbahnstraße herausfährt, muss auf jeden Fall warten, selbst wenn es von rechts kommt.

Anders sieht es aus, wenn das Fahrzeug das Recht hat, die Einbahnstraße in die andere Richtung zu nutzen. Dies ist nur für Fahrräder möglich und auch nur dann, wenn ein entsprechendes Schild anzeigt, dass die Straße von Radfahrern in beide Richtungen befahren werden darf. Führt dies dazu, dass ein Fahrrad aus der Einfahrt der Einbahnstraße herauskommt, gilt wieder „rechts vor links“, sofern sich weit und breit keine Vorfahrtsschilder oder Ampeln befinden.

Wie funktioniert die Rechts-vor-links-Regel im Kreisverkehr?

Bei den meisten Kreisverkehren ist die Vorfahrt durch Schilder geregelt, weshalb Sie sich hier häufig keine Gedanken über „rechts vor links“ machen müssen. Sollten Sie jedoch einmal an einen unbeschilderten Kreisel kommen, ist zu beachten, dass die Rechts-vor-links-Regel in diesem Fall greift. Weil Sie im Kreisverkehr immer nur gegen den Uhrzeigersinn fahren dürfen, haben Sie somit automatisch Vorfahrt, wenn Sie in den Kreisverkehr einfahren, weil Sie immer von rechts kommen.

Beim Ausfahren wiederum sind Sie Rechtsabbieger und müssen niemandem Vorfahrt gewähren, da sich Ihr Weg nicht mit dem eines anderen Fahrzeugs überschneidet. Fußgänger und Radfahrer, die die Straße, in die Sie beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr einfahren, überqueren, haben jedoch Vorrang.

Streitfrage abgesenkter Bordstein: Gilt „rechts vor links“ oder nicht?

Keine eindeutige Antwort gibt es bislang auf die Frage, ob auch bei Bordsteinabsenkungen „rechts vor links“ gilt. Ein abgesenkter Bordstein findet sich z. B. häufig bei Grundstückszufahrten und zeigt an, dass das Parken hier verboten ist, um die Durchfahrt nicht zu blockieren.

In der Regel müssen Sie, wenn Sie eine Bordsteinabsenkung überfahren, immer dem querenden Verkehr Vorfahrt gewähren, selbst wenn Sie von rechts kommen sollten. Diese Auffassung teilen jedoch nicht alle Verkehrsrichter. In einem Fall von 1997 z. B. entschied das Oberlandesgericht Köln, dass keine Wartepflicht bestünde, wenn der abgesenkte Bordstein länger wäre als eine Pkw-Länge, und stattdessen „rechts vor links“ gelten würde.

Da es jedoch Urteile gibt, laut denen ein Autofahrer beim Überfahren einer Bordsteinabsenkung unabhängig von deren Länge Vorfahrt zu gewähren hat, sollten Sie im Zweifelsfall einfach den querenden Verkehr abwarten.

Ist in der Spielstraße auch „rechts vor links“ zu beachten?

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (8)

Grundsätzlich gilt auch in einer sog. Spielstraße „rechts vor links“. Ein solcher verkehrsberuhigter Bereich dient aber in erster Linie dem Schutz von Fußgängern, weshalb Sie als Fahrrad- oder Kfz-Fahrer vor allem diesen Vorrang gewähren müssen. Außerdem dürfen Sie nicht schneller als mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

Eine Besonderheit, die vielen Menschen unbekannt ist, betrifft das Herausfahren aus der Spielstraße: Selbst wenn kein „Vorfahrt gewähren“-Schild vorhanden ist, sind Sie wartepflichtig, wenn Sie den verkehrsberuhigten Bereich verlassen. Auch die Rechts-vor-links-Regelung findet hier keine Anwendung.

„Rechts vor links“ missachtet und Unfall gebaut: Welche Konsequenzen drohen?

Missachten Sie die Rechts-vor-links-Regel und nehmen einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt, begehen Sie eine Verkehrsordnungswidrigkeit. Werden Sie dabei erwischt, droht ein Bußgeld von 25 Euro. Haben Sie dabei sogar andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, müssen Sie mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

(Video) Rechts vor Links immer erkennen! - Führerschein

Kommt es gar zum Unfall, weil gegen „rechts vor links“ verstoßen wurde, werden einerseits 120 Euro Bußgeld und 1 Punkt fällig. Andererseits müssen Sie damit rechnen, dass Ihnen zumindest eine Teilschuld an dem Unfall zugesprochen wird. Unter Umständen kann dies bedeuten, dass Sie für entstandene Personen- oder Sachschäden haften müssen. Dies hängt stets von den genauen Umständen des Unfalls ab.

FAQ: rechts vor links

Wo gilt rechts vor links?

Die allgemeine Vorfahrtsregel gilt überall dort, wo kein Vorfahrtsschild, Ampel oder Verkehrspolizist die Vorfahrt regelt. Für Fahrzeuge, die auf einem Feld- bzw. Waldweg fahren, gilt kein „rechts vor links“: Sie müssen grundsätzlich warten, bevor sie auf eine Straße fahren.

Stimmt es, dass auch auf einem Parkplatz „rechts vor links“ gilt?

In der Regel nicht, denn die Vorfahrtsregeln der StVO gelten nur für Straßen. Sind auf dem Parkplatz allerdings die Fahrspuren deutlich als Straßen markiert, gilt die Rechts-vor-links-Regel.

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (9)Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (10)Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (11)Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (12)Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (13) (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022 (14)Loading...

(Video) Vorfahrt Teil 1 - Grundregel "rechts vor links" - Fahrstunde - Prüfungsfahrt

FAQs

Rechts-vor-links-Regelung - Infos zur Vorfahrt 2022? ›

Wo gilt rechts vor links? Die allgemeine Vorfahrtsregel gilt überall dort, wo kein Vorfahrtsschild, Ampel oder Verkehrspolizist die Vorfahrt regelt. Für Fahrzeuge, die auf einem Feld- bzw. Waldweg fahren, gilt kein „rechts vor links“: Sie müssen grundsätzlich warten, bevor sie auf eine Straße fahren.

Was bedeutet die Regel rechts vor links? ›

Es besagt, dass an der nächsten Kreuzung oder Einmündung rechts vor links gilt. Es soll die Aufmerksamkeit für die Vorfahrtsregelung erhöhen und noch einmal besonders darauf aufmerksam machen. In der Praxis wird es zum Beispiel dann eingesetzt, wenn sich kürzlich die Vorfahrtsregeln in einer Straße geändert haben.

Wer hat Vorfahrt bei rechts vor links? ›

Generell gilt dabei an Kreuzungen und einmündenden Straßen gemäß § 8 Absatz 1 Satz 1 StVO rechts vor links: An Kreuzungen und Einmündungen hat die Vorfahrt, wer von rechts kommt.” Das heißt, grundsätzlich hat der Autofahrer, der von rechts kommt, Vorfahrt, während die anderen Fahrer wartepflichtig sind.

Was muss man bei rechts vor links beachten? ›

Vorfahrt: Bei „rechts vor linksdarf immer der zuerst fahren, der ganz rechts steht. 2. Für Fahrzeuge, die aus einem Feld- oder Waldweg auf eine andere Straße kommen. Übrigens wird die Rechts-vor-links-Regel auch angewendet, wenn sich ein Radfahrer einer Kreuzung nähert.

Warum rechts vor links und nicht links vor rechts? ›

Auf den Straßen gilt in den meisten Ländern mit Rechtsverkehr die Grundregel rechts vor links. Derjenige, der von rechts kommt, hat Vorfahrt (D), Vortritt (CH/FL) bzw. Vorrang (A), der andere ist wartepflichtig. Wenn es die Verkehrsverhältnisse erfordern, wird die Vorfahrt durch entsprechende Zeichen geregelt.

Wie schnell darf man bei rechts vor links fahren? ›

Grundsätzlich gilt auch in einer sog. Spielstraße „rechts vor links“. Ein solcher verkehrsberuhigter Bereich dient aber in erster Linie dem Schutz von Fußgängern, weshalb Sie als Fahrrad- oder Kfz-Fahrer vor allem diesen Vorrang gewähren müssen. Außerdem dürfen Sie nicht schneller als mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

Wo gilt rechts vor links ohne Schilder? ›

Die Regel „Rechts-vor-Linksgilt grundsätzlich an allen Kreuzungen und Einmündungen, an denen sonst keine verkehrsregelnden Zeichen (Schilder oder Ampeln) angebracht sind und die Vorfahrt nicht durch Polizeibeamte geregelt wird. An Grundstücksausfahrten gilt die Regel „Rechts-vor-Links“ nicht.

In welcher Reihenfolge gelten die vorfahrtsregeln? ›

Faustregel: Wer auf der Vorfahrtstraße fährt und dem Verlauf weiter folgt, hat Vorfahrt. Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen die Vorfahrt gewähren. Für die nicht vorfahrtberechtigten Straßen gilt zusätzlich die Rechts-vor-links-Regel.

Wer hat Vorfahrt Beispiele? ›

Wer von rechts kommt, hat automatisch Vorfahrt, solange die Vorfahrt nicht anderweitig geregelt ist. Die Verkehrsteilnehmer aus den anderen Richtungen sind wartepflichtig. Kommen an einer Kreuzung zeitgleich Fahrzeuge aus allen Richtungen an, müssen sie sich per Handzeichen einigen, wer als erster fahren darf.

Ist in der 30 Zone rechts vor links? ›

Der Beginn der Tempo-30-Zone wird mit Zeichen 274.1, das Ende mit Zeichen 274.2 gekennzeichnet. Die Vorfahrt ist innerhalb einer Tempo-30-Zone grundsätzlich durch die Regel „rechts vor links“ (§ 8 StVO) festgelegt, für ältere lichtzeichengeregelte Einmündungen besteht jedoch Bestandsschutz.

Ist in einer 50er Zone rechts vor links? ›

In einer 50-Zone gibt es grundsätzlich keine Rechts-vor-links-Regelung!

Wo gilt rechts vor links Feldweg? ›

Feld- und Waldwege sind i.d.R. keine befestigten Straßen, sondern vielmehr Schotterwege, auf denen auch nicht schnell gefahren werden kann. Die Bezeichnung "Weg" deutet schon an, dass es sich dabei um keine gleichberechtigte Straße handelt. Entsprechend gilt die Regel "rechts vor links" hier nicht.

Welches der drei Autos darf zuerst fahren? ›

Auf 3 dieser Straßen kommt jeweils ein Auto gefahren. Alle 3 treffen gleichzeitig an der Kreuzung ein und es gibt kein Schild, das die Vorfahrt regelt. Demnach gilt „rechts vor links“. Rechts vor links: In diesem Beispiel darf das rote Auto zuerst fahren, dann das gelbe und zum Schluss das blaue.

Ist auf dem Parkplatz rechts vor links? ›

Vorfahrt auf dem Parkplatz: Wann rechts vor links gilt

Auf öffentlichen und Supermarktparkplätzen gilt zwar die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Vorfahrtsregel rechts vor links aber nicht immer. Sie gilt, wenn die Fahrspuren deutlich als Straßen erkennbar und markiert sind.

Wie sieht das Schild rechts vor links aus? ›

An Kreuzungen und Einmündungen ist häufig das dreieckige Schild mit dem schwarzen Kreuz auf weißem Grund, Verkehrszeichen 102, zu sehen.

Wo gilt rechts vor links Einmündungen mit abgesenktem Bordstein? ›

Einmündung vorbei an der von rechts eine Straße kommt, gilt grundsätzlich rechts vor links. Das gilt nicht wenn es durch Verkehrszeichen anderes angeordnet wird oder wenn die Straße rechts einen abgesenkten Bordstein besitzt.

Wer darf an einer Kreuzung zuerst fahren? ›

▶︎ Wenn beispielsweise der Fahrer des grünen Autos dem blauen Auto winkt, fährt dessen Fahrer los. Der Fahrer des gelben Autos muss auf das blaue Auto warten, da es ja rechts von ihm steht. Nun darf der Fahrer des gelben Autos Gas geben, erst dann darf das grüne Auto über die Kreuzung.

Welches der vier Fahrzeuge darf zuerst fahren? ›

Jetzt greift „rechts vor links“

Nachdem das blaue Fahrzeug die Kreuzung passiert hat, greift wieder die klassische Vorfahrtsregel. Das blaue Auto ist weg, also hat das gelbe Fahrzeug keinen rechten Nachbarn mehr und darf fahren!

Wer hat Vorfahrt Kreuzung 3 Autos? ›

Aber was, wenn mehrere Autos aufeinandertreffen und eine Pattsituation entsteht? Einfach ist es, wenn drei Autos an die Kreuzung fahren und alle geradeausfahren möchten. Es fährt das Fahrzeug als erstes los, das keinem von rechts kommenden Kfz Vorrang zu gewähren hat.

Was sind die drei vorfahrtsregeln? ›

Jeder Fahrschüler lernt zunächst die Grundregel: Es hat derjenige Vorfahrt, der von rechts kommt (§ 8 Absatz 1 StVO). Das ist die berühmte “rechts vor links” Regel. Ohne Verkehrszeichen gilt an Einmündungen also “rechts vor links”.

Wer hat Vorrang? ›

Der Benützer einer Vorrangstraße hat Vorrang, gleichgültig ob er dem Verlauf der Vorrangstraße folgt oder diesen verlässt. Gibt es an einer Kreuzung die Vorschriftszeichen "Vorrang geben" oder "Halt", so ist den anderen Verkehrsteilnehmern sowohl von links als auch von rechts kommend Vorrang einzuräumen.

Was ist der Unterschied zwischen 30 und 30 Zone? ›

Ist auf der Beschilderung kein Ende der Geschwindigkeitsbeschränkung angegeben, gilt meist ab der nächsten Kreuzung, bei der kein neues 30 km/h-Schild folgt, automatisch wieder die Regelgeschwindigkeit von 50 km/h. Anders sieht es mit einer 30er-Zone aus. Der Beginn des Bereichs ist durch das Schild „30-Zone“ (vgl.

Wie muss eine 30 Zone gekennzeichnet sein? ›

Der Beginn der Tempo-30-Zone wird mit Zeichen 274.1 (Bild 1), das Ende mit Zeichen 274.2 (Bild 2) gekennzeichnet. Hier gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt seit der Ausschilderung mit Zeichen 274.1 fortlaufend an und wird erst ab dem Zeichen 274.2 aufgehoben.

Wie erkenne ich eine 30 Zone? ›

Der Beginn einer 30er-Zone wird durch ein viereckiges Schild mit dem Symbol für Tempo 30 und dem Zusatz “Zone” gekennzeichnet. Ab dann heißt es runter vom Gas und Geschwindigkeit anpassen. Erst wenn du die ausgegraute, durchgestrichene Variante dieses Zeichens passierst, verlässt du die Tempo-30-Zone.

Ist ein Feldweg eine öffentliche Straße? ›

Unter Feld- und Waldwegen sind nur solche Straßen zu verstehen, die zumindest überwiegend land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken dienen und keine überörtliche Bedeutung haben.

Wann gilt rechts vor links Bordstein? ›

Vorfahrt bei abgesenktem Bordstein

Sofern durch Verkehrszeichen nicht anders ausgewiesen, gilt die Vorfahrtsregel “rechts vor links”. Der von rechts kommende Verkehrsteilnehmer hat Vorfahrt. Bei einem abgesenkten Bordstein tritt “rechts vor links” allerdings außer Kraft.

Was gilt als Feldweg? ›

Handelt es sich um einen öffentlichen Feldweg, dann gilt ganz regulär die Straßenverkehrsordnung (StVO). Hierfür gibt es keine gesonderte Regelung. Kreuzen sich Feldwege, gilt rechts vor links. Wer von einem Feldweg wieder zurück auf die Straße will, hat dem Verkehr auf der Straße Vorfahrt zu gewähren.

Wo gilt rechts vor links Feldweg? ›

Feld- und Waldwege sind i.d.R. keine befestigten Straßen, sondern vielmehr Schotterwege, auf denen auch nicht schnell gefahren werden kann. Die Bezeichnung "Weg" deutet schon an, dass es sich dabei um keine gleichberechtigte Straße handelt. Entsprechend gilt die Regel "rechts vor links" hier nicht.

Ist in der 30 Zone rechts vor links? ›

Der Beginn der Tempo-30-Zone wird mit Zeichen 274.1, das Ende mit Zeichen 274.2 gekennzeichnet. Die Vorfahrt ist innerhalb einer Tempo-30-Zone grundsätzlich durch die Regel „rechts vor links“ (§ 8 StVO) festgelegt, für ältere lichtzeichengeregelte Einmündungen besteht jedoch Bestandsschutz.

Haben Fußgänger rechts vor links? ›

Ja. Fußgänger, die die Fahrbahn überqueren, haben Vorrang gegenüber abbiegenden Fahrzeugen. Der Abbiegende muss auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen und, wenn es nötig ist, warten. Das gilt übrigens auch für Fahrzeuge, die einen Kreisverkehr verlassen.

Ist in einer 50er Zone rechts vor links? ›

In einer 50-Zone gibt es grundsätzlich keine Rechts-vor-links-Regelung!

Ist ein Feldweg eine öffentliche Straße? ›

Unter Feld- und Waldwegen sind nur solche Straßen zu verstehen, die zumindest überwiegend land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken dienen und keine überörtliche Bedeutung haben.

Wann gilt rechts vor links Bordstein? ›

Vorfahrt bei abgesenktem Bordstein

Sofern durch Verkehrszeichen nicht anders ausgewiesen, gilt die Vorfahrtsregel “rechts vor links”. Der von rechts kommende Verkehrsteilnehmer hat Vorfahrt. Bei einem abgesenkten Bordstein tritt “rechts vor links” allerdings außer Kraft.

Was gilt als Feldweg? ›

Handelt es sich um einen öffentlichen Feldweg, dann gilt ganz regulär die Straßenverkehrsordnung (StVO). Hierfür gibt es keine gesonderte Regelung. Kreuzen sich Feldwege, gilt rechts vor links. Wer von einem Feldweg wieder zurück auf die Straße will, hat dem Verkehr auf der Straße Vorfahrt zu gewähren.

Was ist der Unterschied zwischen 30 und 30 Zone? ›

Ist auf der Beschilderung kein Ende der Geschwindigkeitsbeschränkung angegeben, gilt meist ab der nächsten Kreuzung, bei der kein neues 30 km/h-Schild folgt, automatisch wieder die Regelgeschwindigkeit von 50 km/h. Anders sieht es mit einer 30er-Zone aus. Der Beginn des Bereichs ist durch das Schild „30-Zone“ (vgl.

Wie muss eine 30 Zone gekennzeichnet sein? ›

Der Beginn der Tempo-30-Zone wird mit Zeichen 274.1 (Bild 1), das Ende mit Zeichen 274.2 (Bild 2) gekennzeichnet. Hier gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt seit der Ausschilderung mit Zeichen 274.1 fortlaufend an und wird erst ab dem Zeichen 274.2 aufgehoben.

Wie erkenne ich eine 30 Zone? ›

Der Beginn einer 30er-Zone wird durch ein viereckiges Schild mit dem Symbol für Tempo 30 und dem Zusatz “Zone” gekennzeichnet. Ab dann heißt es runter vom Gas und Geschwindigkeit anpassen. Erst wenn du die ausgegraute, durchgestrichene Variante dieses Zeichens passierst, verlässt du die Tempo-30-Zone.

Wann muss ich beim abbiegen Fußgänger durchlassen? ›

"Fußgänger die von hinten oder von vorne kommen, müssen wir vor dem Abbiegen durchlassen"!

Wer muss warten Auto oder Fußgänger? ›

Das ist klar geregelt. Paragraf 9 Absatz 3 der Straßenverkehrsordnung verlangt, dass abbiegende Autofahrer auf Fußgänger warten müssen, bis sie die Straße überquert haben. Denn Fußgänger an Kreuzungen und Einmündungen haben gegenüber abbiegenden Fahrzeugen Vorrang.

Auf welcher Seite geht man spazieren? ›

Wird die Fahrbahn benutzt, muss innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten oder linken Fahrbahnrand gegangen werden; außerhalb geschlossener Ortschaften muss am linken Fahrbahnrand gegangen werden, wenn das zumutbar ist.

Ist auf dem Parkplatz rechts vor links? ›

Vorfahrt auf dem Parkplatz: Wann rechts vor links gilt

Auf öffentlichen und Supermarktparkplätzen gilt zwar die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Vorfahrtsregel rechts vor links aber nicht immer. Sie gilt, wenn die Fahrspuren deutlich als Straßen erkennbar und markiert sind.

Wann hat man keine Vorfahrt? ›

Faustregel: Wer auf der Vorfahrtstraße fährt und dem Verlauf weiter folgt, hat Vorfahrt. Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen die Vorfahrt gewähren. Für die nicht vorfahrtberechtigten Straßen gilt zusätzlich die Rechts-vor-links-Regel.

Videos

1. Rechts vor Links | Sachunterricht - Verkehrserziehung | Lehrerschmidt
(Lehrerschmidt)
2. Live Im Auto / Vorfahrt, Technik, Autobahn, Rechts Vor Links
(Führerschein Deutschland)
3. Vorfahrt komplett erklärt (inkl. Polizei, Ampel, Vorfahrtsschilder, rechts vor links)
(Die Fahrschulshow)
4. Vorfahrtsschilder - So regeln sie die Vorfahrt! 👍 - Tipps für die Fahrschule von bussgeldkatalog.org
(bussgeldkatalog.org)
5. Die abknickende Vorfahrtsstraße !! ABO nicht vergessen 😊 Dankeschön
(Fahrschule DAMIAN)
6. Führerscheintheorie lernen #3🎈
(Führerschein Deutschland)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Cheryll Lueilwitz

Last Updated: 02/16/2023

Views: 5613

Rating: 4.3 / 5 (74 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Cheryll Lueilwitz

Birthday: 1997-12-23

Address: 4653 O'Kon Hill, Lake Juanstad, AR 65469

Phone: +494124489301

Job: Marketing Representative

Hobby: Reading, Ice skating, Foraging, BASE jumping, Hiking, Skateboarding, Kayaking

Introduction: My name is Cheryll Lueilwitz, I am a sparkling, clean, super, lucky, joyous, outstanding, lucky person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.